Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Umkehrung (Musik)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Umkehrung in der Musik ist:

  1. das Vertauschen der Tonhöhenbewegungsrichtung (das Spiegeln an Horizontalen) einer musikalischen Passage. Beliebtheit erfreuen sich Umkehrungen in der Dodekaphonie sowie im Barock etwa der Fuge .
  2. die Intervallische Umkehrung: siehe Komplementärintervall
  3. die Permutation der Lage der Töne eines Akkords . Siehe den unteren Appendix.

Siehe auch: Krebs (Musik)

Inhaltsverzeichnis

Die Umkehrung von Akkorden


Allgemeines zur Umkehrung von Akkorden

Für die Bestimmung der Umkehrung eines Akkords ist dessen tiefster Ton Basston entscheidend. Die Umkehrungen erhalten ihre Namen besonders charaketeristischen Intervallen die von diesem tiefsten Ton aus werden.

Darüberhinaus gibt es noch die Lagebestimmung eines Akkords. Sie richtet sich nach höchsten Ton des Akkords gemessen am harmonischen Grundton des Akkords der sich zwangsweise mit Baßton (tiefsten Ton) decken muss. Je nachdem der Grundton die Terz die Quinte oder Septe den höchsten Ton bildet spricht man der Oktav - Terz - Quint - oder Septlage .

Dreiklänge

Dreiklänge können zweimal umgekehrt werden.

Beispiel: Der Dur -Dreiklang. Aus der Grundstellung (z.B. c - e - g) sich durch Umkehrung der Sextakkord (e - g - c) dann Quartsextakkord (g - c - e).

Vierklänge


Vierklänge können dreimal umgekehrt werden.

Beispiel: Der Septakkord . Hier ergeben sich aus der Grundstellung (z.B. g - h - d f) durch Umkehrung der Quintsextakkord (h - d - f - dann der Terzquartakkord (d - f - g - schließlich der Sekundakkord ( f - g - h d).



Bücher zum Thema Umkehrung (Musik)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Umkehrung.html">Umkehrung (Musik) </a>