Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Umlaufvermögen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Umlaufvermögen bezeichnet man Werte eines Unternehmens die ständigen Änderung unterliegen durch Zu- und Abgänge. Umlaufvermögen zählen unter anderem Warenbestände Forderung Kasse und Bank. Es steht in Bilanz wie das Anlagevermögen auf der Aktivseite.

Das Umlaufvermögen wird nach § 266 HGB Abs. 2 B gegliedert. Im Vorfeld der Bilanzerstellung ist Bestandsaufnahme der Warenbestände nötwendig die in der durch eine Inventur geschieht.



Bücher zum Thema Umlaufvermögen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Umlaufverm%F6gen.html">Umlaufvermögen </a>