Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Unierte Kirchen (katholisch)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Unierte Kirchen bezeichnet man jene Kirchen die den Ritus nach orthodoxer Art feiern aber den römisch-katholischen Papst als Oberhaupt anerkennen (deswegen oft auch Rom-unierte Kirchen oder ost-katholische Kirche genannt). Von fast allen orthodoxen Landeskirchen Ritusgemeinschaften gibt es unierte Zweige die aber überall gegenüber den orthodoxen Zweigen stark in Minderheit sind.

Für andere Bedeutungen des Begriffes siehe Unierte Kirchen

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Vereinfacht gesagt entstanden aus der großen im 11. Jahrhundert ( vgl. Morgenländisches Schisma ) die westliche (römisch-katholische) und die östliche katholisch orthodoxe ) Kirche. Von den meisten östlichen Kirchen sich im Lauf der Jahrhunderte Teilkirchen abgespalten mit Rom "uniert" d.h. unter Beibehaltung ihrer Liturgie aber Anerkennung des päpstlichen Primats und päpstlichen Jurisdiktion die volle Glaubens- Sakraments- und mit der römisch-katholischen Kirche aufgenommen.

Der Namensbestandteil katholisch deutet bei den meisten der im aufgeführten Kirchen auf eine solche Union hin grenzt im Gebiet der Ostkirchen die dortigen Kirchen von den in der Regel wesentlich parallel bestehenden orthodoxen Kirchen ab.

Eine der größten unierten Kirchen ist Ukrainisch-katholische Kirche in Weißrussland und der Ukraine . Zu dieser Union kam es als Gebiete politisch zu Polen-Litauen gehörten. Ihre Blütezeit diese Unierte Kirche bis zur Gründung der Sowjetunion . Danach wurde sie zwangsweise der Russisch-orthodoxen Kirche unterstellt. Seit dem Zusammenbruch der ist sie wieder unabhängig. Heute zählt diese Kirche nicht mehr so viele Mitglieder wie umfasst aber immer noch ca. 5 2 Menschen weltweit mit Schwerpunkt in Galizien und Wolynien .

Die Östlichen Katholischen Kirchen

Prinzipiell verstehen sich alle orthodoxen Kirchen katholisch im Sinn des Glaubensbekenntnisses. Im engeren sind aber mit katholisch oft die hier uniierten Kirchen gemeint. Im folgenden sind diese anhand ihres Ritus aufgelistet:

Östliche katholische Kirchen mit byzantinischem Ritus

Unierte Kirchen mit westsyrischem Ritus /

Unierte Kirchen mit ostsyrischem Ritus /


Unierte Kirchen mit alexandrinischem Ritus

Link

Catholic Eastern Churches



Bücher zum Thema Unierte Kirchen (katholisch)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Unierte_Kirchen_(katholisch).html">Unierte Kirchen (katholisch) </a>