Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Universität zu Köln


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Universität zu Köln zählt zu den ältesten Universitäten in Europa heute ist sie mit über 60.000 Studenten gleichzeitig die größte Hochschule Deutschlands.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Universität zu Köln wurde im Jahr 1388 als vierte Universität im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation gegründet die Gründungsurkunde wurde von Papst Urban VI. unterzeichnet. Im Jahr 1798 wurde die Universität von den in eingerückten Franzosen geschlossen. 1919 wurde die Universität durch einen Beschluß Rates der Stadt Köln neu gegründet. Bereits 1925 war die Universität zu Köln nach Universität unter den Linden Berlin die zweitgrößte Universität in Preußen .

Die Universität heute

Mit ca. 63.000 Studenten im Wintersemester ist die Universität zu Köln noch vor Ludwig-Maximilians-Universität in München die größte Hochschule in Deutschland. Der Haushalt der Universität Köln betrug im Jahr 2003 über 650 Millionen Euro . Der Träger der Universität zu Köln das Bundesland Nordrhein-Westfalen . Die Universität gliedert sich in sieben Die Universität und das angeschlossene Universitätsklinikum befinden im Kölner Stadtteil Sülz. Die Kölner Universität heute in Deutschland führend im Bereich der Volkswirtschaftslehre . Der Forschung wird an der Universität Köln eine große Aufmerksamkeit gewidmet so wurden letzten Jahr über 2.500 Forschungsprojekte unterstützt mit über 10.000 wissenschaftlichen Veröffentlichungen.

Siehe auch

Anschrift

Universität zu Köln
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln

Weblinks



Bücher zum Thema Universität zu Köln

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Universit%E4t_zu_K%F6ln.html">Universität zu Köln </a>