Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Unternehmer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Allgemein

Der Unternehmer (Entrepreneur) ist in der umgangssprachlichen Bedeutung Begriffs der Inhaber (vgl. Eigentümer ) eines Unternehmens bzw. eines Betriebes den er selbständig und eigenverantwortlich führt.

In der deutschen Gesetzgebung allgemein gibt einheitliche Definition des Unternehmerbegriffs.

Das deutsche Bürgerliche Gesetzbuch ( BGB ) definiert in § 14 den Unternehmer in Abgrenzung zum Verbraucher (§ 13 BGB) - wie folgt:

Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Der Begriff ist zu unterscheiden von des Arbeitgebers mit dem er nicht notwendig identisch

Von Bedeutung ist die rechtliche Eigenschaft Unternehmer im Sinne dieser Definition insbesondere für Bestimmungen des Verbraucherschutzes insbesondere des Verbrauchsgüterkaufs und des Verbraucherdarlehensvertrages.

Das deutsche Umsatzsteuergesetz stellt folgende Anforderungen zur Klassifikation als (im Sinne des § 2 Abs. 1 vereinfacht):

  • Unternehmer ist wer eine nachhaltige Tätigkeit zur von Einnahmen auch wenn die Absicht Gewinn erzielen fehlt selbständig ausübt.
    • ist wer schließt im Gegensatz zum BGB nicht rechtfähige Personen mit ein (natürliche u. juristische sowie Personengesellschaften) sondern auch nichtrechtsfähige wie z.B. eine Erbengemeinschaft deren Rechtsfähigkeit nicht bestätigt ist.
    • nachhaltig impliziert die Wiederholungs absicht (jmd. der seine Briefmarkensammlung einzeln über 2 verteilt verkauft ist kein Unternehmer weil er alle verkauft sind aufhört. Kauft er jedoch Briefmarken um seine Sammlung zu komplettieren und ihren Wert beim Verkauf zu steigern handelt sich um einen Unternehmer).
    • ohne Gewinnerzielungsabsicht (im Gegensatz zum EStG).

Hingegen die Kriterien im Einkommensteuergesetz (§ 15 Abs. 2):

  • Eine selbständige nachhaltige Betätigung
  • mit der Absicht Gewinn zu erzielen
  • Beteiligung am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr
(gilt für natürliche und juristische Personen Personengesellschaften)

Historische Unternehmerbegriffe

  • Richard Cantillon 18. Jh.
"Person die durch Handel Arbitragegeschäfte realisiert"

"Person die unter Inkaufnahme von Risiken organisiert Produktionsfaktoren zusammenbringt"

"Person die neue Faktorkombinationen am Absatzmarkt durchsetzt" siehe auch: Schöpferische Zerstörung

Moderne Unternehmerbegriffe

"Tätiger Eigentümer einer unabhängigen und von ihm Wirtschaftseinheit"

  • Wolfgang Lück/Annette Böhmer 1994
Entrepreneurship als "Zusammenfassung aller Planungsüberlegungen und Maßnahmen Form eines kreativen Prozesses zur Errichtung eines mit dem "Gründer als Promotor "

Entrepreneurship ist das "Erkennen Schaffen und Nutzen Markchancen durch Gründung"

Siehe auch: Liste bekannter Unternehmer Arbeitgeber



Bücher zum Thema Unternehmer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Unternehmer.html">Unternehmer </a>