Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. August 2019 

Václav Klaus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Václav Klaus (* 19. Juni 1941 in Prag ) ist ein tschechischer Politiker und Wirtschaftswissenschaftler.

Er war von Juli 1992 bis Juli 1997 tschechischer Premierminister. Im Februar 2003 wurde er zum Präsidenten Tschechiens gewählt. Er gilt als der wichtigste hinter den Reformen zur Einführung einer freien Marktwirtschaft in Tschechien.

1963 absolvierte Klaus ein Studium mit der auf Außenhandel an der Wirtschaftsuniversität Prag. In 60er Jahren war er zu Studienzwecken einige in Italien und in den USA . Von 1971 bis 1986 arbeitete er an verschiedenen Stellen bei Akademie der Wissenschaften Tschechoslowakischen Nationalbank zuletzt beim Institut der Akademie der Wissenschaften.

Während der Samtenen Revolution 1989 stand er zunächst an der Seite Václav Havel und war ab Oktober 1990 Vorsitzender des Bürgerforums. Die anfängliche Freundschaft bald zu einer Gegnerschaft und nach der des Bürgerforums 1991 gründete Klaus seine eigene Partei die ODS (Demokratische Bürgerpartei) der er bis Dezember 2002 vorstehen sollte.

Im Dezember 1989 wurde Klaus Finanzminister Oktober 1991 war er außerdem noch stellvertretender Premierminister. Juli 1992 wurde er zum Premierminister ernannt 1996 wurde er in diesem Amt bestätigt.

Mit dem Zerbrechen der Regierungskoalition infolge Spendenaffäre musste Klaus am 30. Oktober 1997 zurücktreten. Seine Partei unterstützte nach den Neuwahlen im Juli 1998 die Minderheitsregierung der ČSSD (tschechische sozialdemokratische Klaus bekam als Gegenleistung den Posten des

Nach der Wahlniederlage der ODS im 2002 trat er als Parteivorsitzender zurück und Ehrenvorsitzender.

Am 28. Februar 2003 wurde Klaus in der dritten Runde knapper Mehrheit zum Präsidenten der Republik gewählt der Posten nach einigen gescheiterten Wahlversuchen fast Monat lang vakant gewesen war. Da auch Mehrheit der kommunistischen Abgeordneten für ihn stimmte ihm vorgeworfen hinter den Kulissen mit ihnen getroffen zu haben was er allerdings selbst

Klaus der sich selbst einmal als Friedman der Tschechoslowakei" bezeichnet hat ist ein der freien Marktwirtschaft und Anhänger von Milton Friedman und Friedrich Hayek .

Er verteidigt die Beibehaltung der Beneš-Dekrete und hat sich in letzter Zeit skeptisch zur EU geäußert. Insbesondere sieht er die Souveränität einzelnen Mitgliedsländer durch das geplante Mehrheitswahlrecht gefährdet.

Klaus gilt als kompetenter Wirtschaftsfachmann und Politiker. Er wird häufig als arrogant bezeichnet von den Menschen in seinem Land mehr als geliebt.

Vaclav Klaus ist 2004 Schirmherr des 19. Schleswig-Holstein Musik Festival welches diesmal unter dem Motto Sehnsucht nach Prag steht.

Vorgänger :
Václav Havel
Präsidenten von Tschechien Nachfolger :
-



Bücher zum Thema Václav Klaus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/V%E1clav_Klaus.html">Václav Klaus </a>