Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

VCard


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Eine vCard ist eine "elektronische Visitenkarte" die ein mit einem Mausklick direkt in das Adressbuch E-Mail-Programms übernehmen kann. vCards können in HTML -Seiten eingebettet oder als Dateianhängen zu einer E-Mail verschickt werden. Mobiltelefone und PDAs verwenden auch vCards um Kontaktinformationen zu und mit IrDA oder Bluetooth auszutauschen.

Eine vCard ist eine Datei mit Dateinamenserweiterung "*.vcf".

Der Inhalt und Aufbau von vCards vom Internet Mail Consortium (IMC) standardisiert und E-Mail-Programme können Kontaktdaten als vCard lesen und Leider ist die Unterstützung oft unzuverlässig; eine die mit einem bestimmten Programm erstellt wurde für ein anderes Programm unleserlich sein Umlaute verloren gehen etc. Derzeit bietet das IMC offiziellen Test mit dem die Qualität einer vCard geprüft werden kann oder Liste der Produkte die vCards (zuverlässig) unterstützen.

Weblinks



Bücher zum Thema VCard

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/VCard.html">VCard </a>