Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

VLBI


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
VLBI (Very Long Baseline Interferometry) ist eine astronomische bzw. geodätische Methode der Erdmessung mittels kosmischer Radiowellen von Quasaren .

Messprinzip

Durch präzise Messung der Signale mit oder mehr Radioteleskopen und ihre mit Zeitmarken versehene Verspeicherung eine Art Laufzeitmessung möglich. Die Daten werden mittels eines so lange auf der Zeitachse verschoben bis vollständige Übereinstimmung der Signalspitzen erreicht ist.
Nach diesem Korrelieren entspricht die Verschiebung Laufzeit - bzw. Wegunterschied Δt 1 2 vom Quasar zu den zwei (oder mehr) Teleskopen. Anmessen mehrerer Quasare (5-20 in 1 Stunde) eine Art Vermessungsnetz aufgebaut. Weil sich die einzelnen Δt die Erdrotation dauernd ändern kann außer den Koordinaten auch der momentane Rotationspol und die Zeit bestimmt werden.

Die Genauigkeit liegt um 0.1 ns Sekunden) auf Strecke umgerechnet bei einigen Zentimetern. die große Anzahl von Messungen (großteils automatisch) Netze auf ±1cm berechnet werden.

Datenreduktion und Ergebnisse

Die Messungen sind wegen verschiedener Einflüsse korrigieren:

  1. Refraktion in der Troposphäre - Trocken- und Feuchtanteil: ersterer wird Luftdruck und Temperatur bestimmt letzterer ist wegen stark schwankendem an Wasserdampf schwerer modellierbar
  2. Refraktion in der Ionosphäre - sie ist von der Frequenz der Radiowellen abhängigkeit und kann daher durch 2 genähert ermittelt werden
  3. Zeitkorrekturen
  4. Instrumentelle Einflüsse ( Eichung der Antenne Exzentrizität usw.)
  5. Weitere Einflüsse ... ...

Die Ergebnisse sind gut mit anderen kombinierbar - z.B. mit GPS und dessen Methode die 2.Korrektion zu

Durch langfristige Bestimmung von Koordinaten der Radioteleskope können die Bewegungen der Kontinente durch die Plattentektonik bestimmt werden. Seit einigen Jahren ist mit Genauigkeiten von mm...cm möglich. Die etwa großen Platten bewegen sich gegeneinander mit 2-20 pro Jahr.




Bücher zum Thema VLBI

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/VLBI.html">VLBI </a>