Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Veit


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Heilige Veit (Vitus) (* Mazzara Sizilien + um 304 in Lukanien ) ist ein christlicher Märtyrer und einer der Vierzehn Nothelfer . Er ist der Schutzpatron der Apotheker Gastwirte Bierbrauer Winzer Kupferschmiede und Schauspieler der Jugend der Haustiere von Prag Sachsen und Sizilien er hilft gegen Tollwut Veitstanz Bettnässen und Schlangenbiss.

Der Legende nach gaben seine Eltern als Kind der Amme Crescentia und deren Modestus zur Erziehung die ihn im christlichen unterrichteten. Als sein Vater davon erfuhr wollte seinen Sohn vom Glauben abbringen Veit aber standhaft. Er floh mit Crescentia und Modestus Lukanien wo er allerlei Wunder wirkte.

Als Kaiser Diokletian von dem Jungen hörte holte er nach Rom weil Veit seinen Sohn der von bösen Geist befallen war heilen sollte. Obwohl dies gelang sollte er seinen Glauben aufgeben den heidnischen Göttern opfern. Als Veit sich weigerte wurde er vor die Löwen geworfen diese ihn zerfetzten. Die Löwen aber legten vor ihm nieder leckten seine Füße und ihm nichts. Schließlich wurde Veit zusammen mit und Crescentia in siedendes Öl geworfen. Engel sie daraus und brachten sie zurück nach wo sie starben.

siehe auch: Liste der Heiligen

Weblinks



Bücher zum Thema Veit

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Veit.html">Veit </a>