Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Juli 2019 

Verfahrenstechnik


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Laut Definition der Gesellschaft für Verfahrenstechnik Chemieingenieurwesen (GVC) beschäftigt sich die Verfahrenstechnik mit der technischen und wirtschaftlichen Durchführung Prozesse in denen Stoffe nach Art Eigenschaft Zusammensetzung verändert werden. Die Verfahrenstechnik ist mit Fertigungstechnik (Formänderung) und der Energietechnik (Energieumwandlung) ein Teil der Produktionstechnik.

Die Verfahrenstechnik wird dabei im klassischen in drei Teilgebiete gegliedert:

mechanische Verfahrenstechnik

Die mechanische Verfahrenstechnik beschäftigt sich mit Stoffwandlungsprozessen die auf mechanischer Einwirkung beruhen. Die sind Zerkleinern Zerstäuben Mischen und mechanische Trennverfahren .

thermische Verfahrenstechnik

Thermische Verfahrenstechnik behandelt Stoffwandlungen durch thermische besonders thermische Trennverfahren .

Chemische Verfahrenstechnik

Die chemische Verfahrenstechnik (Reaktionstechnik) beschäftigt sich Stoffwandlungen durch chemische Reaktionen und bildet das stärkste Bindeglied der zur Chemie.

Die Verfahrenstechnik wird oft dem Maschinenbau zugeordnet.
Eine verwandte Disziplin ist das Chemieingenieurwesen welches im Unterschied zur Verfahrenstechnik stärker der Chemie einbezieht.

Siehe auch: Dispersitätsanalyse



Bücher zum Thema Verfahrenstechnik

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Verfahrenstechnik.html">Verfahrenstechnik </a>