Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Verifizierung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Verifizierung (von lat. veritas Wahrheit) wird der Vorgang bezeichnet einen oder behaupteten Sachverhalt als wahr zu belegen. Der Begriff "Verifizierung" wird unterschiedlichen Bereichen leicht unterschiedlich gebraucht je nachdem man sich bei der Wahrheitsfindung nur auf geführten Beweis stützen mag oder auch die bestätigende und Beglaubigung des fraglichen Sachverhaltes durch eine Instanz als gültige Verifizierung betrachtet.

Inhaltsverzeichnis

Wissenschaftstheorie

In der Wissenschaftstheorie versteht man unter Verifizierung einer Hypothese den Nachweis dass diese Hypothese richtig Logischer Empirismus und Positivismus gehen davon aus dass solche Nachweise seien. Heute wird jedoch allgemein im Rahmen kritischen Rationalismus' ( K. Popper ) davon ausgegangen dass Hypothesen nie letztgültig werden können sondern theoretisch immer durch neueres überholt werden können. Eine Hypothese kann somit falsifiziert werden sich also als ungültig erweisen kann nie mit Sicherheit angegeben werden dass gültig sei.

Dr. Erhard Zauner hat in seiner Doktorarbeit nachzuweisen versucht der Popper'sche Ansatz zwar theoretisch richtig aber nicht unbedingt zielführend sein muss. Mit seinem Vierklee-Dilemma bringt er ein Beispiel wie eine durch fortgesetztes falsifizieren und modifizieren so nichtssagend dass sie praktisch nutzlos wird.

Qualitätssicherung

Die DIN EN ISO 8402 vom August 1995 Ziffer 2.17 unter Verifizierung das Bestätigen aufgrund einer Untersuchung und durch Bereitstellung Nachweises daß festgelegte Forderungen erfüllt worden sind. Diese Norm bezieht sich auf die Qualitätssicherung von organisatorischen und betrieblichen Abläufen. Verifizierung hier also verstanden als eine "Bestätigung im ob vorhandene Abläufe die gewünschten Ergebnisse erzielen.

Authentifizierung

Die Verifizierung von Personendaten oder Protokollen als Vorgang einer gemeinsamen Unterschrift oder als Akt der Beglaubigung bekannt. Hier findet auch verwandte Begriff der Authentifizierung als Synonym für einen Identitätsnachweis Verwendung. wird hier oft auch in technischen Dokumentationen Verifizierung gesprochen.

Beispiele für Verifizierung

Zusammenfassung

Die frühzeitige Verifizierung bzw. Validierung eines oder einer Aussage hilft Fehler rechtzeitig zu und technische menschliche oder prozessuale Kommunikationsverluste zu vermeiden.

Die inhaltliche Beurteilung der überprüften Aussagen Daten auf Plausibilität oder Wirkung ist nicht der Verifizierung. Es handelt sich hierbei also um den Nachweis einer gewissen Authentizität der an sich. Eine verifizierter Ausruck (z.B. das eines Experimentes) ist somit von Dritter Stelle seine wissenschaftliche Aussagekraft ist damit jedoch noch belegt. Die verifizierte Aussage hat somit zwar höheren Stellenwert als die unbelegte Behauptung jedoch einen niedrigeren Stellenwert als der Beweis .

Siehe auch: Validität Reliabilität Falsifizierbarkeit Grenzwissenschaft Parawissenschaft Diskurs

Weblinks

Verifizierung von Lexikoneinträgen



Bücher zum Thema Verifizierung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Verifikation.html">Verifizierung </a>