Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Juli 2019 

Verkehrsunfall


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Verkehrsunfall mit 2 PKWs

Ein Verkehrsunfall ist ein verkehrsbedingter Vorfall im Straßenverkehr bei dem Sach- oder Personenschäden auftreten.

Als nicht verkehrsbedingte Schäden gelten insbesondere (z.B. Motor- und Reifenpannen) und Krankheiten (Fahruntauglichkeit Herzinfarkt). Diese Schäden können aber auf das Verkehrsgeschehen nehmen und damit einen verursachen.

Im November 2003 wurden in Deutschland nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 534 Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr getötet. Seit der Statistik 1953 waren dies die wenigsten Getöteten in November. Weitere rund 36.500 Personen wurden im 2003 verletzt. Die Polizei nahm rund 196.000 auf davon waren etwa 28.000 Unfälle mit und 168.000 Unfälle bei denen lediglich Sachschaden

Im gesamten Jahr 2003 wurden in Deutschland 6.606 (-3.4%) Verkehrsteilnehmer und 462.600 (-2.9%) verletzt. Die Polizei registrierte 2 25 Millionen (-1.5%) Strassenverkehrsunfälle davon 330.000 mit Personenschaden und 1 7 Millionen Unfälle Sachschaden.

Siehe auch: Massenkarambolage Katastrophen im Straßenverkehr NOTFON D Pannendienst Notruf Wertminderung

Weblinks



Bücher zum Thema Verkehrsunfall

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Verkehrsunfall.html">Verkehrsunfall </a>