Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Geodät


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Geodät ist ein Fachmann der Geodäsie (Feldmesskunst) also ein Vermessungsingenieur ( Ingenieur mit abgeschlossenem Hochschulstudium in der Geodäsie Fachhochschulstudium im Vermessungswesen ). Das Wort kommt aus dem Griechischen bedeutet "die Erde" in Grundstücke oder Parzellen "teilen". Veraltend ist die Bezeichnung Geometer - was so viel wie Erd- Landvermesser heißt.

In der Landesvermessung Katastervermessung und Bauvermessung hat er vor allem mit der von geometrischen Größen ( Vermessung ) und der Übertragung von Grundstücks - oder Bauwerksdimensionen ( Absteckung ) zu tun. Ein Vermessungsingenieur ist bei der Vorbereitungen von Planungen Bebauungsplan ) für Hoch- und Tiefbauten beteiligt und fertigt hierzu aktuelle und Planunterlagen an. Insoweit sie die Veränderung der ( Grundstücksteilung Grundstücksverschmelzung oder -zusammenlegung) sowie die Grenzfeststellung berührt dieser Aufgabenbereich das Kataster . Mit besonderen Rechten ausgestattete Geodäten dürfen Grenzverhandlungen vornehmen.

Andere Aufgabenbereiche sind:

  • Kataster vermessungen :
    • Grenzanzeige und Grenzfeststellung Wo verläuft genau eine Grundstücksgrenze?
    • Abmarkung; Festlegen von neuen Grundstücksgrenzen.
  • Technische Vermessungen :
    • Lage- oder Höhenbestimmungen mit dem Theodoliten oder dem Tachymeter ;
    • Höhenmessungen ( Nivellement ) mit einem Nivellier ;
    • Alignement und andere Messungen zur Bauwerksüberwachung;
    • Messungen durch Verwenden der Signale der GPS - Satelliten (künftig: das europäische Satellitennavigationssystem Galileo).
  • Landesvermessung mit Aufgaben der Triangulation der Polygonierung der Fernerkundung bzw. Luftbildauswertung der Topographie und zur Bestimmung der Erdfigur und äußeren Erd- Schwerefeldes .
  • Erfassen Herstellung und Bereitstellen von Geobasisinformationen; Topographische Landkarten und Digitale Geoinformationen für GIS

Das moderne Berufsbild des Geodäten ist eng mit Geoinformation und geografischen Info-Systemen ( GIS ) verflochten.

Teilaufgaben dieses Berufsbildes erledigen Vermessungstechniker und

Siehe auch: Ingenieurgeodäsie


Ein Geodät ist ein Leichtzelt das mit drei oder mehr Gestängebögen der Grundfläche ein halbkugelförmiges Zelt aufbaut. Dieser Zelttyp kann zur Not auch ohne Heringe (genügend Gewicht im Zelt gegen Wind vorausgesetzt) gilt gut abgespannt als besonders sturmsicher. Der mit Geodät ist durch die so genannte geodätische Linie der kürzesten Verbindung zwischen zwei Punkten einer Fläche gegeben.

Siehe auch: Kuppelzelt Tunnelzelt



Bücher zum Thema Geodät

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Vermessungsingenieur.html">Geodät </a>