Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 19. September 2018 

Verständnis


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Wort Verständnis kommt von verstehen und beinhaltet zweierlei:
  1. die Fähigkeit eine Thematik mit dem zu begreifen - und oft auch das weiterzugeben - und
  2. die Bereitschaft sich in die Lage Person oder einer Gruppe bzw. in eine Situation einzufühlen.

Beide Aspekte kommen meist zusammen wenn für eine schwierige Sache

Inhaltsverzeichnis

Verständnis wecken

möchte. Ein Beispiel aus der Kunst kann dies verdeutlichen:
Seit 2003 erarbeitet das Goetheanum in Dornach wiederum eine ungekürzte Inszenierung von Goethes Faust I und Faust II. Dieses Werk ist außer einigen beliebten Zitaten - für Viele schlicht unverständlich insbesondere unübersichtliche 2.Teil.

Hindernisse sind z.B. die Länge (12.111 Verse oder 300 bis 400 die Art der Sprache und Philosophie die vorkommenden Gestalten (etwa der Teufel ) manche Situationen usw. Wollen Theaterleitung und Schauspieler für das überlange Originalwerk und seine Positiva beim Publikum Verständnis fördern sind mehrere Schritte notwendig:

  • Den Text verstehbar machen - was von allen (in Dornach 50) sowohl
    • das Eindringen in den Text und Verstehen wollen voraussetzt
    • als auch eine herausragende Sprechkultur der
  • Den äußeren Rahmen schaffen -
  • Die Bereitschaft beider Seiten. Seitens der betrifft dies z.B.
Über letzteres sagt Regisseur W.Hammacher: Wenn es eine Formel sein muss: Das ist die Lust die Bühnenarbeit das Mittel zu schaffen.

Verständnis für Personen

Damit jemand für eine andere Person Verständnis hat oder bekommt sind die erwähnten Aspekte ebenfalls wichtig. Diese zwischenmenschliche Kommunikation erfordert

  • eine gemeinsame Sprache und dieselbe Ebene der Begegnung (situativ verstandesmäßig emotional ...)
  • die Motivation zu sprechen und die zum Zuhören wobei
  • Der äußere Rahmen. Zwar ist er immer nötig oder möglich doch erleichtert die Zeit ein angenehmer Raum usw.) sowohl die Mitteilung als auch das Verstehen.

Bei diesem meist dialogischen Vorgang ist für die mitteilende Person das " Gefühl " verstanden zu werden nicht unwichtig. Es wird ebenso wie Verstehen durch Rückfragen (Feed back) beider Seiten gefördert. Auch können so eher erkannt und beseitigt werden. diesem Zusammenhang wird auch von Emotionaler Intelligenz EQ gesprochen.

Fachliches Verständnis

Das Verstehen von fachlichen Texten mathematischen Ableitungen oder naturwissenschaftlichen Theorien fordert den Suchenden in ganz anderen als oben. Hier ist vor allem der das Denken die Logik und das Gedächtnis gefordert. Alle vier lassen sich trainieren - angeblich bis in höheres Alter - .

Wissenschaftliches Verstehen ist mit Intelligenz gekoppelt aber auch mit dem Bildungsstand und der Bereitschaft zur Weiterbildung . Wichtig sind Aspekte wie Motivation Geduld - doch im Gegensatz zu oben eher mit sich selbst . Die Neugier steht manchmal der Planung oder Geduld im Weg ist aber jeher der größte Motor der Wissenschaft.

Bei geisteswissenschaftlichen Themen liegen die besten Wege zum Verständnis zwischen den naturwissenschaftlichen und personenbezogenen Denk- und Vorgehensweisen. Hindernisse wegen Ausdrucksweise religiöser Positionen Anwendungen in Geschichte und Politik können größere Rolle spielen.

Erkennen von Zusammenhängen

Fast immer nimmt das Verständnis für Personen und wissenschaftliche Themen zu wenn gedankliche emotionale Querverbindungen hergestellt werden. Leute mit viel Intuition und sogenanntem "weiblichen" Denken tun sich Erkennen von Zusammenhängen i.d.R. leichter wogegen Logik und gradlinige ("männliche") Denkweise die geistige fördert. Jeder hat Anteil an beidem und kann beides trainieren.

Im allgemeinen nimmt der Blick auf mit der Erfahrung und dem Lebensalter zu. Welche Situation förderlich ist hängt vom Typ ab. Manchen hilft innere Ruhe anderen ein animierter Zustand oder ein Chaos an Gedanken. Stress ist für das Erkennen von Zusammenhängen - was z.B. bei Studenten oft den Prüfungserfolg beeinträchtigt.

Förderlich sind auch aufkommende Assoziationen Wortspiele und dergleichen - was in Seminaren oder Konferenzen oft durch Brainstorming unterstützt wird.

Sprüche zum personellen und fachlichen Verstehen

  • Was Du nicht willst dass man Dir - das füg' auch keinem Andern zu ( Goldene Regel )
  • "Als Kinder hatten wir soweit unser für Dinge ging eine elementare Fähigkeit des Aber diese Fähigkeit ist mit den Jahren mit dem zunehmenden Verständnis nicht gewachsen ..." Schweitzer 1919)
  • "Früh übt sich was ein Meister will" ( Volksmund )
  • Verständnis ist sehr wichtig... aber nicht alle Details eines Beweises zu kennen (Prüfungstipps)
  • "Wissen alleine genügt nicht man muss auch verstehen" ( Volksmund )

Siehe auch

Begriff Encounter EQ Gespräch Entspannung multikulturell;
Ausbildung Intelligenz Komplex Lernen Schule Wissen Demokratie -Verständnis ...

Weblinks




Bücher zum Thema Verständnis

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Verst%E4ndnis.html">Verständnis </a>