Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Vertrag von Waitangi


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Vertrag von Waitangi (Te Tiriti O Waitangi) wurde am 6. Februar 1840 bei Waitangi in der "Bucht der Neuseeland unterzeichnet. Das Vereinigtes Königreich (die britische Krone) auf der einen und die Maori -Repräsentativführer die Leiter des Bündnisses der vereinigten von Neuseeland auf der anderen stimmten seinen zu.

"Der Vertrag" als den die Neuseeländer häufig bezeichnen machte Neuseeland zu einer britischen Kolonie und wird der Anfang des modernen Neuseelands betrachtet. Die gaben alle Rechte auf Souveränität auf und bekamen dafür den Status britischen Bürgers. Außerdem wurden den Maoris garantiert sie Land Grundstücke und andere Besitztümer behalten

siehe auch: Geschichte Neuseelands



Bücher zum Thema Vertrag von Waitangi

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Vertrag_von_Waitangi.html">Vertrag von Waitangi </a>