Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 18. Juni 2019 

Viaduc de Millau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Viaduc de Millau ist eine Brücke in Frankreich. Sie befindet sich derzeit Bau und soll im Frühjahr 2005 fertiggestellt sein. Dann wird sie die Brücke der Welt und die längste Schrägseilbrücke Welt sein.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Die Brücke liegt im Zuge der von Paris nach Barcelona in der Nähe der französischen Stadt Sie überspannt das Tal der Tarn . Im Urlaubsverkehr ist das Tarntal ein in dem es regelmäßig zu langen Staus

Entwurf

Entworfen wurde die Brücke durch den Architekten Sir Norman Foster .

Umsetzung

Die bautechnische Umsetzung übernahm die Firmengruppe deren Gründer Gustave Eiffel der Erbauer des Eiffelturms war. Eiffage 400.000.000 Euro für den Bau der Brücke wird 75 Jahre lang Maut für die Benutzung der Brücke verlangen diese dann in Staatsbesitz übergeht.

Technische Daten

Die Brücke selbst ist 2460 m und an der höchsten Stelle wird die in einer Höhe von 245 m liegen. Felder über den Stützen haben eine Lichte von 204 bis 342 m. Mit einer von bis zu 343 m werden die der Brücke die bis dahin höchsten Brückenpfeiler Welt sein. Allein in den sieben Betonpfeilern 85.000 m³ Beton verbaut. Die Fahrbahn selbst wird aus aus Stahl hergestellt. Und obwohl diese Konstruktion nur Zehntel des Gewichts einer vergleichbaren Betonkonstruktion aufweist diese immer noch ein Gewicht von 36.000 Durch die exponierte Lage wurde die Brücke Windgeschwindigkeiten von bis zu 180 km/h ausgelegt.

Literatur

  • PM-Magazin Die höchste Brücke der Welt Heft April 2004 Seite 12

Weblinks



Bücher zum Thema Viaduc de Millau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Viaduc_de_Millau.html">Viaduc de Millau </a>