Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 20. Juni 2019 

Viadukt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Viadukt kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Wegleitung oder Wegführung . Sehr frei übersetzt: Trasse .

Als Viadukt bezeichnen wir heute mehr minder hohe und lange Brücken einer Straße oder Eisenbahn die steigungsarm ein Tal oder eine Senke mit Pfeilern und Bögen überspannen.

Inhaltsverzeichnis

Übersicht

Viadukte werden aus Steinen Ziegeln Beton Eisen oder Holz gebaut. Im engern Sinn versteht man Viadukt auch die kleinern Überführungen und Unterführungen Straßen oder Eisenbahnen mit einer bis drei Öffnungen welche oder mit eisernen auf steinernen Pfeilern ruhenden gewalzten oder aus Blech und Fassoneisen zusammengesetzten überspannt sind. Steinerne Viadukte haben zumeist Halbkreisgewölbe Pfeiler und mit zunehmenden Höhen zwei drei vier Ebenen die durch Zwischengewölbe gebildet werden. sind die Zwischenpfeiler gleich stark oder schwächer. sind dann vorhanden wenn mehrere Zwischenpfeiler sich stärkeren Pfeilern abwechseln.

Steinerne Viadukte

  • Der Desenzanoviadukt bei Verona ist einstöckig und weist eine Höhe 60 m auf.
  • Den Lockwoodviadukt in England zeichnen seine Pfeiler mit einem Schlankheitsgrad 1/30 aus.
  • Der Viadukt über das Elstertal in Sachsen ist zweistöckig und weist eine Höhe 69 75m auf.
  • Der 1940 zerstörte Viadukt über das Göhltal bei Aachen war zweistöckig.
  • Der Viadukt von Chaumont ist dreistöckig weist eine Höhe von 50 m auf.
  • Der Viadukt über das Göltzschtal bei Reichenbach (Vogtland) in Sachsen ist teilweise vierstöckig und hat eine von 80 37.
  • Einige Viadukte der Semmeringbahn weisen auch zusätzlich eine Krümmung im auf.
  • Die Viadukte der U6 entlang des Wiener Gürtels .
  • Der Viadukt bei Altenbeken wurde 1853 eingeweiht ist 482 m 35 m hoch und hat 24 Bögen.
  • Der Ruhr-Viadukt bei Herdecke
  • Der Landwasserviadukt der Rhätischen Bahn .
  • Der Viadukt von Boleslawiec (Bunzlau) in Polen ist 450 m lang und wurde des XIX Jahrhunderts erbaut.

Eiserne Viadukte

Eiserne Viadukte weisen meist steinerne Pfeiler wie der Viadukt bei Znaim oder eiserne Pfeiler auf steinernen Sockeln der Crumlinviadukt bei Newport in Southwales der Saaneviadukt bei Freiburg der Sitterviadukt bei St. Gallen die Viadukte der Orleansbahn bei Baufseau und über die Cere der Viadukt über Gravine bei Castellanetta der Viadukt über das bei Marnheim in der Rheinpfalz .

Auf der Linie Arnstadt - Ilmenau der Thüringer Bahn ist der eingeleisige bei Angelroda mit einem gusseisernen Viadukt errichtet sowie in der Linie Friedberg - Hanau der Viadukt über das Niddatal

Weiter Eiserne Viadukte:

  • Der Viadukt über den Kentucky der Cincinnati- Southernbahn.
  • Der Portageviadukt der New York - Buffalobahn der an der Stelle eines abgebrannten Viadukts in 86 Tagen über den Genesee wurde.
  • Der über das Tal der Aqua Varrugas bei Lima in Peru errichtete Viadukt mit einer Pfeilerhöhe von 8 m.
  • Die Müngstener Brücke zwischen Remscheid und Solingen
  • Die Tay-Brücke in Schottland

Viadukte aus Holz

Die Viadukte aus Holz hatten eine Bedeutung und waren meist nur eine Zwischenlösung sie leicht durch den Funkenflug der Dampflokomotiven Feuer fingen und abbrannten. Dennoch wurden gebaut da sie kostengünstig in der Errichtung Als historische Beispiele können die abgebrannten Viadukte den Geneseefluss bei Portage in den Vereinigten Staaten mit 57 4 m hohen Holzpfeilern die Viadukte über die Msta in Russland mit 21 34 m hohen Holzpfeilern auf gemauerten Sockeln genannt werden.

Geschichte

Obwohl der Bau von Viadukten erst der Entstehung der Eisenbahnen 1830 verstärkt einsetzte hatte er schon im besonders bei den Römern seine Bedeutung. Neben bedeutenden analogen Bauwerken der Aquädukte gibt es noch die gewölbten Viadukte der pränestinischen Heerstraße zwischen Rom und Gabii mit Halbkreisgewölben und Pfeilern Tuffquadern sowie die der Appischen Heerstraße bei

Viadukte waren beliebte Motive in den Bildern von Lyonel Feininger

Verwandte Artikel

Brücke (Bauwerk)


Quelle: Meyers Konversationslexikon geringfügig ergänzt

Links

  • Structurae - Internationale Galerie und Datenbank des



Bücher zum Thema Viadukt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Viadukt.html">Viadukt </a>