Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

Victoria Benedictsson


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Victoria Maria Benedictsson (* 6. März 1850 auf dem Gut Domme ( Schonen ) † 21. Juni 1888 in Kopenhagen geb. Bruzelius) war eine schwedische Schriftstellerin .

Leben

Benedictsson stammt aus einer konservativen Pastorenfamilie sie in eine - von ihr ungewollte Vernunftehe zwingt.

Die ersten Veröffentlichungen werden unter dem Tardif publiziert und stehen ganz unter dem von A. Lundegaerd. Angeregt durch die Anschauungen Georg Brandes und seinem Kreis thematisiert sie in Werk das Leben der Landbevölkerung mit all Facetten.

Georg Brandes war bis zu ihrem ihr Förderer.

Berühmtheit erlangt sie mit ihrem Roman Pengar den sie wie vieles andere unter Pseudonym Ernst Ahlgren publiziert.

Am 21. Juni 1888 begeht Benedictsson Kopenhagen Selbstmord. Einer der Gründe ist wohl unglückliche Liebe zu Georg Brandes gewesen.

Werke

  • Final (1885)
  • Fru Marianne (1887)
  • I telefon (1887)
  • Pengar (1885)

Literatur

  • Schulten Ingrid von: Ernst Ahlgren. - Stockholm
  • Böök F.: Victoria Benedictsson och Georg Brandes. Stockholm 1950Link-Text



Bücher zum Thema Victoria Benedictsson

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Victoria_Benedictsson.html">Victoria Benedictsson </a>