Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Videoformat


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Videoformate werden verschiedene Aufzeichnungsverfahren für Videos bezeichnet. Formate können grob in die zwei Bereiche analog und digital eingeteilt werden.

Videobandformate

Bei der magnetischen Band-Aufzeichnung werden variierende genutzt um Magnetmuster auf ein Magnetband zu übertragen. Manche Formate wurden nur einzellnen wenigen Rekordern unterstützt. Beispiele für solche sind:

Name Band Jahr Hersteller Farbe A/D Bemerkung
Quadruplex 2 Zoll 1956 Ampex direkt analog sehr frühes Format
Octaplex 2 Zoll ??? RCA ??? analog 2 Videos gleichzeitig
VR8000 2 Zoll 1961 Ampex ohne analog früher Schrägspurrekorder
Typ A 1 Zoll 1965 Ampex direkt analog
IVC 9000 2 Zoll 1970ger IVC direkt analog bester Analogrekorder
LDL 1/2 Zoll 1970ger Grundig / Philips SW analog frühes Heimvideosystem mit Spulen
U-Matic Typ E 3/4 Zoll U-Matic 1971 Sony / JVC /Matsushita herabgesetzt analog ursprünglich Heimsystem später professionell
VCR 1/2 Zoll VCR 1972 Grundig / Philips herabgesetzt analog 1 Stunde Laufzeit
VCR Longplay 1/2 Zoll VCR 1975 Grundig / Philips herabgesetzt analog 2 Stunden Laufzeit
Betamax 1/2 Zoll Beta 1975 Sony herabgesetzt analog der "kleine Bruder" von U-Matic
Supervideo 1/2 Zoll VCR 1978 Grundig / Philips herabgesetzt analog 4 Stunden Laufzeit
VHS 1/2 Zoll VHS 1976 JVC herabgesetzt analog beliebtestes Format bislang
Video 2000 1/2 Zoll Video 2000 1979 Grundig / Philips herabgesetzt analog 2x4 Stunden Laufzeit
Betacam Typ L 1/2 Zoll Beta 1982 Sony Komponenten analog
M 1/2 Zoll VHS 1982 RCA /Panasonic Komponenten analog
Betacam SP Typ L 1/2 Zoll Beta 1986 Sony Komponenten analog
MII 1/2 Zoll VHS 1986 Panasonic Komponenten analog
Video 8 8mm Video 8 1983 viele herabgesetzt analog digitaler Ton möglich
S-VHS 1/2 Zoll VHS 1987 JVC herabgesetzt analog variation von VHS
Hi-8 8mm Video 8 1990ger Sony ??? herabgesetzt analog
D3 1/2 Zoll 1991 Panasonic direkt digital
Digital Betacam 1/2 Zoll Beta 1993 Sony Komponenten digital
Betacam SX 1/2 Zoll Beta 1996 Sony Komponenten digital MPEG2 18MBit/sec
D9 Digital S 1/2 Zoll VHS 1996 JVC Komponenten digital
D-VHS 1/2 Zoll VHS 1997 JVC Komponenten digital von Filmfirmen niedergemacht
Digital 8 8mm Video 8 1999 Sony Komponenten digital

Videobänder werden beispielsweise von Videokameras und Videorekordern genutzt.

Digitale Formate

Digitale Videoformate finden durch das Computerzeitalter immer größere Verbreitung. Bei der digitalen Aufzeichnung die Signale in Bits (0 und 1) zerlegt und auf Medien (Disketten Festplatten CDs/DVDs und mehr) gespeichert. werden die Daten komprimiert damit sie auf entsprechenden Medien passen.

Um vom Bild auf digitale Daten kommen werden unterschiedliche Formate verwendet. In der dient ein klassisches Videosignal als Basis dieses mit PCM digitalisiert. Diese Daten können zum Teil direkt aufgezeichnet werden. Oft werden aber geschickt dieser Daten weggelassen oder mit mathematischen Verfahren der Fourieranalyse die Daten in Formen gebracht bei das Weglassen von Daten weniger offensichtlich ist. gute Zusammenfassung findet sich im Artikel Videokompression .

Verfahrensketten für die Darstellung von bewegten oder Tönen werden Codecs genannt. Diese Codecs rohe Daten die dann in unterschiedlichen Containerformaten gespeichert werden können. (Siehe auch OSI-Modell .)

Beispiele für digitale Videodateiformate sind:


siehe auch: Codec Video Video-Fachbegriffe Audioformate



Bücher zum Thema Videoformat

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Videoformat.html">Videoformat </a>