Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. Juli 2019 

Vierzehn Nothelfer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Vierzehn Nothelfer sind 14 Heilige die 3 "Heiligen Madln" ( Barbara mit dem Turm Margaretha mit dem Katharina mit dem Radl - das sind heiligen drei Madl ) und 11 teilweise regional variierende männliche

  • Achatius (Anführer der zehntausend Märtyrer) Helfer Todesangst
  • Ägidius (der einzige Nicht märtyrer ; Gründer des Benediktinerklosters St.Gilles in Frankreich) bei der Beichte und der stillenden Mütter.
  • Barbara (Der Legende nach grausamst mißhandelt und eigenen Vater enthauptet) Patronin der Sterbenden Helferin Blitz- und Feuersgefahr
  • Blasius Helfer bei Halsleiden
  • Christophorus Helfer gegen unvorbereiteten Tod
  • Cyriacus Helfer in der Todesstunde gegen Anfechtungen
  • Dionysius von Paris Helfer bei Kopfschmerzen
  • Erasmus Helfer bei Leibschmerzen
  • Eustachius Helfer bei schwierigen Lebenslagen
  • Georg Helfer bei Krankheiten der Haustiere
  • Katharina von Alexandrien Helferin bei Leiden der Zunge und
  • Margareta Patronin der Gebärenden
  • Pantaleon (Arzt Kaiser Maximian's) Patron der Ärzte
  • Vitus (Veit; keine Pein konnte ihm etwas Leide tun) Helfer bei Geisteskrankheiten wie Epilepsie ("Veitstanz")

Manchmal finden sich auch Rochus von Montpellier Nikolaus oder Magnus unter der 14 Nothelfern.

Den 14 Nothelfern ist die berühmte Barockbasilika und Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen die Balthasar Neumann 1742 für das Franziskanerkloster bei Bad Staffelstein plante und deren Bau er leitete

Weblinks



Bücher zum Thema Vierzehn Nothelfer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Vierzehn_Nothelfer.html">Vierzehn Nothelfer </a>