Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Vietcong


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Viet Cong Soldat

Die Nationale Front für die Befreiung Vietnams (aus vietnamesisch Mặt Trận Giải Phóng Miền Nam Việt engl. National Liberation Front ( NLF ) wurde von den amerikanischen Soldaten im Vietnamkrieg in Abkürzung der vietnamesischen Wendung Việt Nam Cộng Sản ("Vietnamesischer Kommunist") Viet Cong genannt.

Diese Wendung wurde 1954 nach der Teilung Vietnams in die Republik Vietnam (RVN) im und die Demokratische Republik Vietnam (DRV) im durch die Regierung der Republik Vietnam unter Ngo Dinh Diem als ursprünglich abwertende Bezeichnung aller politischen gebraucht zu denen viele Kommunisten gehörten. Später während des Vietnamkrieges bezeichneten RVN und die US-Regierung mit diesem Ausdruck Volksfront für die Befreiung Vietnams (NLF) und Guerrillaarmee die Vietnamesische Volksbefreiungsarmee (PLAF). (Die NLF die PLAF gebrauchten niemals diesen Audruck als und betonten stets sie seien eine Volksfront Anti-RVN Kräfte Kommunisten oder Nichtkommunisten.) In diesem wurde "Viet Cong" überwiegend in den USA in Westeuropa gebraucht.

1969 bildete Volksfront die provisorische Republik Süd die nach der Eroberung Saigons 1975 die Macht übernahm und vor der des Landes 1976 unter Führung der kommunistischen Partei Vietnams Sozialistische Republik Vietnam bestand.

Siehe auch: Geschichte Vietnams Indochinakrieg



Bücher zum Thema Vietcong

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Viet_Cong.html">Vietcong </a>