Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Viktor I. (Papst)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Heiliger Viktor I. Papst von 189 bis 199 .

Viktor I. war ein energischer Papst wurde bekannt für die Latinisierung der Kirche damals noch von griechischen Einflüssen dominiert war.

Ostertermin

Sein Name ist insbesondere mit der verbunden hinsichtlich des Ostertermins. Dieser wurde von kleinasiatischen Gemeinden am 14. des jüdischen Monats Nissan ( Paschafest ) gefeiert in der westlichen Kirche am Sonntag. Unklar sind die Beweggründe - möglicherweise Interesse der Vereinheitlichung eventuell auch die Propaganda gewissen Blastus gegen den westlichen Ostertermin oder Bestreben den Termin des Paschafests zu vermeiden. hielt in vielen Gemeinden Synoden ab die ihm anschlossen ausgenommen die kleinasiatischen Gemeinden. Viktor diese Gemeinden aus der Kirche aus und mit dieser Exkommunikation vielfache Entrüstung auf sich.

Theodotus von Byzanz

Sehr energisch wandte sich Viktor I. die Lehre Christus sei bis zu seiner ein gewöhnlicher Mensch gewesen. In der Folge er den Geldhändler Theodotus von Byzanz den dieser Gruppe und den Schriftsteller Florinus.


Vorgänger:
Hl. Eleutherus
Liste der Päpste
Viktor (Päpste)
Nachfolger:
Hl. Zephyrinus



Bücher zum Thema Viktor I. (Papst)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Viktor_I..html">Viktor I. (Papst) </a>