Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Voßhagen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Voßhagen ist eine Ortschaft die zu Hückeswagen gehört. Sie liegt in unmittelbarer Nähe Wuppertalsperre und ist mit seinem Wanderparkplatz als für ausgedehnte Wanderungen gut geeignet. Die benachbarten heißen Dürhagen und Steffenshagen. In der Nähe das ehemalige Ausflugsrestaurant Haus Hammerstein heute eine und Erholungsstätte des Landesverband Lebenshilfe NRW e.V.

Inhaltsverzeichnis

Friedenskapelle

Die Friedenskapelle Voßhagen wurde im Jahr 1985 erbaut. Sie steht neben dem russischen Der Bau der Friedenkapelle in Voßhagen begann Jahre 1985 das Richtfest erfolgte am 31. August 1985 die Einweihung erfolgte am 19. Oktober 1986 . Um die Erhaltung und Pflege der kümmert sich der Freundeskreis der Friedenskapelle Voßhagen

Russischer Ehrenfriedhof

Auf dem russischen Ehrenfriedhof liegen 44 Zwangsarbeiter begraben die am Fleckenfieber gestorben sind. wird am Volkstrauertag von der Stadt Hückeswagen durch eine an die Toten gedacht.

Wanderweg A7

Der Wanderweg A7 läuft direkt an Friedenskapelle und dem Ehrenfriedhof vorbei.

Wanderparkplatz Voßhagen

Der Wanderparkplatz Voßhagen ist die Anlaufstelle viele Naherholungssuchende. Von dort aus erreicht man die Wanderwege rund um die Wuppertalsperre . Der Wanderweg A7 führt ebenfalls rund Voßhagen.

Friedensstele

Weithin sichtbar ist die im Jahre 2003 errichtete Friedensstele des Hückeswagener Künstlers Bernhard Eine beschreibende Tafel am Wegesrand erläutert dem das Kunstwerk.



Bücher zum Thema Voßhagen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Vo%DFhagen.html">Voßhagen </a>