Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Volkslied


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
"Volkslied ist ein Lied das im Gesang Unterschicht eines Kulturvolks in längerer gedächtnismäßiger Überlieferung in ihrem Stil derart eingebürgert ist oder dass wer es singt vom individuellen Anrecht Urhebers an Wort und Weise nichts empfindet." (Alfred Götze Das deutsche Volkslied 1929)

"Volkslied heißt entweder ein Lied das im entstanden ist (d.h. dessen Dichter und Komponist mehr bekannt sind) oder eins das in Volksmund übergegangen ist oder endlich eins das d.h. schlicht und leicht fasslich in Melodie Harmonie komponiert ist." (Hugo Riemann Musiklexikon 1916)

Diese Definitionen zeigen bereits auf welch Eis man sich bewegt will man Volkslied definieren.

Merkmale von Volksliedern sind:

  • Sie sind kulturell oder regional "typisch"
  • Sie müssen gesungen werden: Ein gesprochener entspricht nicht ihrem Wesen
  • Es existieren Varianten in Text und
  • Sie müssen ein gewisses Alter besitzen zu Schlager )

Da die Entstehung und das Wesen Volkslied es regional und kulturell sehr verschieden sind eine Trennung in folgende Bereiche nötig:


Siehe auch: Wienerlied Studentenlieder Dichtersprache



Bücher zum Thema Volkslied

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Volkslied.html">Volkslied </a>