Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Wächtersbach


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Stadt Wächtersbach liegt im Main-Kinzig-Kreis Hessen Deutschland.

Basisdaten
Bundesland : Hessen
Regierungsbezirk : Darmstadt
Kreis : Main-Kinzig-Kreis
Fläche : 50 80 km²
Einwohner : 12.373 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 244 Einwohner/km²
Höhe : 144-400 m ü. NN
Postleitzahl : 63607
Vorwahl : 06053
KFZ-Kennzeichen : HU
Amtliche Gemeindekennzahl : 06 4 35 029
Gliederung des Stadtgebiets: 4 Ortsteile/ Ortsteile
Adresse der Stadtverwaltung: Main-Kinzig-Str. 31
63607 Wächtersbach
Website: www.waechtersbach.de
E-Mail-Adresse: info@waechtersbach.de
Politik
Bürgermeister : Rainer Krätschmer

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


1236 wurde der Ort "Weichirsbach" erstmals erwähnt.

Wirtschaft

Bekannt ist die Einzelhandelsmesse "Wächtersbacher Messe" jedes Jahr in der Woche um Fronleichnam Endkunden durchgeführt wird.

Einzelhandel und die elektrotechnische Industrie beherrschen Wirtschaftsleben.

Verkehr

Wächtersbach verfügt über ein Bahnhof an Bahnstrecke Frankfurt am Main - Fulda . Bis in die 60er Jahre zweigte Bahnstrecke in das Tal der Bracht ab im Vogelsberg auf die Bahnstrecke Gedern - Lauterbach treffen. Bis zu Beginn der neunziger Jahre ein Zug der Gelnhäuser Kreiswerke nach Bad Orb . Heute beschränkt sich die Verkehrsbedeutung von auf die Bundesstrasse B 276 die als den Vogelsberg mit der Autobahn A 66 verbindet.

Gemeindegliederung

Wächtersbach besteht aus:

  • Aufenau
  • Neudorf (Wächtersbach)
  • Wächtersbach
  • Wittgenborn

Weblinks





Bücher zum Thema Wächtersbach

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/W%E4chtersbach.html">Wächtersbach </a>