Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Dezember 2018 

Würmeiszeit


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Würmeiszeit oder Weichsel-Eiszeit ist die letzte der Eiszeiten und gekennzeichnet durch die zunehmende Besiedlung Europas in verschiedenen Siedlungswellen die sich als Kulturen manifestieren. Die Würmeiszeit ist benannt nach Fluss Würm . Diese Eiszeit wird grob auf 120 10 Tausend Jahre v. Chr. datiert.

Die folgende Tabelle zeigt die zeitliche der Würmeiszeit die thermischen Verhältnisse und die Kulturen.



Chronologie der Würmeiszeit
Chronologie Würm-Bez. Gliederung Kulturen
8.000 v. Chr. Nacheiszeit Mesolithikum
10.000 v. Chr. Spätwürm Alleroed-Schwankung Mesolithikum Swiderien
12.000 v. Chr. Boelling-Schwankung Ahrensburg
14.000 v. Chr. Mittleres oder Pommersches Stadium
Frankfurter Stadium
Brandenburger Stadium
Kalt
Magdalénien
25.000 v. Chr. Hauptwürm Paudorf-Schwankung Östl. Gravettien
40.000 v. Chr. Göttweiger Interstadial Aurignacien
60.000 v. Chr. Frühwürm Kalt Szeletien
75.000 v. Chr. Riß- Moustérien
100.000 v. Chr. Würm-Interglazial Acheuléen



Bücher zum Thema Würmeiszeit

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/W%FCrm-Eiszeit.html">Würmeiszeit </a>