Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Windows Media Audio


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Windows Media Audio (WMA) ist ein proprietärer Audio- Codec von Microsoft und Teil der Windows Media Plattform.

Neben dem Windows Media Player und anderen Software -Playern beherrschen auch manche eigenständigen Hardware -Abspielgeräte das Dekodieren von WMA-Dateien. Der WMA ein verlustbehafteter Codec (d.h. beim Kodierungsprozess gehen verloren) unterstützt in seiner "Professional"-Variante bis zu bit/96 KHz bei einer variablen Bitrate von bis zu 768 kb/s und mit bis zu 7.1 Kanälen. Daneben gibt eine Version die speziell auf Quellmaterial das enthält abgestimmt ist (Windows Media Audio Voice) den verlustfreien Codec Windows Media Audio Lossless.

Dateien die WMA-kodierte Audio-Streams enthalten sind in Microsofts Container-Format "Advanced Streaming Format" (ASF) Diese Dateien haben meistens die Dateiendung ".asf" im Falle einer reinen Audio-Datei sie aber auch die Endung ".wma" tragen.

Das Windows Media Format unterstützt auch Einbindung von Digital Rights Management (DRM) die dem Urheber von geistigem die Regelung der Zugriffsrechte auf Tonmaterial ermöglichen In der Praxis wird diese Technik häufig Kopierschutzmaßnahme bzw. als Abspielbeschränkung eingesetzt.

siehe auch: Audiokompression



Bücher zum Thema Windows Media Audio

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/WMA.html">Windows Media Audio </a>