Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

WYSIWYG


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
WYSIWYG ist die Abkürzung für das Prinzip What You See Is What You Get ( "Was du siehst das bekommst du auch." ).

Bei echtem WYSIWYG wird ein Dokument der Bearbeitung am Bildschirm genauso angezeigt wie bei der Ausgabe über ein anderes Gerät einen Drucker aussieht. Der Begriff wurde zuerst der 80er im Zusammenhang mit Computer-Drucksatz-Systemen ( Desktop Publishing ) verwendet.

In den 1990ern wurde der Begriff WYSIWYG durch zahlreiche aufgeweicht bei denen das ausgegebene Dokument nur so ähnlich aussieht wie während der Bearbeitung. bei HTML -Editoren ist die Bezeichnung eigentlich gar nicht da die Ausgabe einer HTML-Seite vom verwendeten Browser abhängt und deshalb vom Betrachter zu variieren kann.

WYSIWYG wird neben den von Programmierern Editoren auch bei Redaktionssystemen und Content-Management-Systemen angewendet um Redakteuren das Editieren von auch ohne HTML-Kenntnissen zu ermöglichen.

Beispiele für WYSIWYG - HTML - Editoren


Siehe auch: Display Postscript Quartz WYSIWYM Redaktionssystemen Content-Management-Systemen



Bücher zum Thema WYSIWYG

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/WYSIWYG.html">WYSIWYG </a>