Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. August 2019 

Waiblingen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Stuttgart
Kreis : Rems-Murr-Kreis
Fläche : 42 76 km²
Einwohner : 52.572 (30.12.2003)
Bevölkerungsdichte : 1.236 Einwohner/km²
Höhe : 249 m ü. NN
Postleitzahl : 71332
Vorwahl : 07151
Geografische Lage : 48° 49' n. Br.
9° 18' ö. L.
KFZ-Kennzeichen : WN
Amtliche Gemeindekennzahl : 08119079
Gliederung des Stadtgebiets: 6 Stadtteile
Adresse der Stadtverwaltung: Kurze Straße 33
71332 Waiblingen
Website: www.waiblingen.de
E-Mail-Adresse: rathaus@waiblingen.de
Politik
Oberbürgermeister : Dr. Werner Schmidt-Hieber

Waiblingen 1898

Waiblingen ist Kreisstadt und damit Verwaltungssitz des Rems-Murr-Kreises in Baden-Württemberg mit ca. 52.000 Einwohnern. Große Kreisstadt liegt ca. 15 km östlich Stuttgart an der Rems . Gute Verkehrverbindungen bestehen über die Bundesstrassen 14 und 29 sowie der Remstalbahn und der Murrtalbahn Stuttgart - Nürnberg mit S-Bahn-Anschluss.

Die Staufer-Stadt Waiblingen liegt auch an Deutschen Fachwerk-Straße.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung fand 885 durch Kaiser Karl III. statt. 1250 erfolgte die Verleihung des Stadtrechts . Die Staufer-Stadt wurde (1634) während des Kriegs bis auf wenige Häuser vollständig abgebrannt. wird Waiblingen große Kreisstadt und 1973 wurden Gemeinden Beinstein Bittenfeld Hegnach Hohenacker Neustadt nach eingemeindet.

Sehenswürdigkeiten

  • Historische Altsstadt mit Fachwerkhäusern
  • Das alte Rathaus mit offenen Arkaden dem Marktplatz
  • Mittelalterlicher Wehrgang der überdachten Stadtbefestigung
  • Beinsteiner Torturm aus dem 13. Jahrhundert Sgraffito an der Rems
  • Hochwachtturm am Zwinger
  • Nikolaus-Kirche (in den Muren) von 1269
  • Waiblinger Apotheker-Garten

Touristikrouten

  • Remstal-Route - 90 km lange Radfahrer-Strecke
  • Deutsche Fachwerk-Straße

Weblinks


Städte und Gemeinden im Rems-Murr-Kreis
Alfdorf | Allmersbach im Tal | | Aspach | Auenwald | Backnang | Berglen | Burgstetten | Fellbach | Großerlach | Kaisersbach | Kernen | Kirchberg | Korb | Leutenbach | Murrhardt | Oppenweiler | Plüderhausen | Remshalden | Rudersberg | Schorndorf | Schwaikheim | Spiegelberg | Sulzbach an der | Urbach | Waiblingen | Weinstadt | Weissach im Tal | Welzheim | Winnenden | Winterbach




Bücher zum Thema Waiblingen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Waiblingen.html">Waiblingen </a>