Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Walbrzych


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wałbrzych (deutsch Waldenburg in Schlesien ) ist eine Stadt in Polen in der Woiwodschaft Niederschlesien . Die Stadt hat 132.000 Einwohner (Stand 2003 ) und eine Fläche von 84 8 Das amtliche polnische Autokennzeichen ist DB für Stadtkreis und DBA für den dazugehörigen Landkreis .

Waldenburg bildet das Zentrum des niederschlesischen Kohlereviers.

Nördlich der Stadt befindet sich das Fürstenstein das größte Schloss Schlesiens . Nordwestlich der Stadt befindet sich der Kurort Bad Salzbrunn .

Geschichte

Die Stadt Waldenburg wuchs mit der Industrialisierung zu einer völlig vom Bergbau dominierten Stadt.

Ein wochenlanger Streik der Waldenburger Bergleute 1. Dezember 1869 bis zum 14. Januar 1870 mit 7.000 Streikenden (der bisher größte in Deutschland) legte zeitweilig das ganze Bergbaurevier Auslöser war die Nichtanerkennung des (Hirsch-Dunckerschen) Gewerkvereins die Fabrikbesitzer. Der Streik endete mangels Unterstützung Bergleute durch den Gewerkverein erfolglos doch bewirkte eine Radikalisierung der Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung.

Die Einwohnerzahl im Jahr 1885 betrug 13.000 meist evangelisch.

Waldenburg gehörte während des Deutschen Reiches zur preußischen Provinz Schlesien 1919 - 1938 und 1941 - 1945 zur Provinz Niederschlesien .

Seit 1945 / 1949 zu Polen gehörig wurde Waldenburg in umbenannt und ( 1946 ) in die Woiwodschaft Breslau gegliedert. Mit der Verwaltungsreform von 1975 bildete Waldenburg eine eigene Woiwodschaft mit Fläche von 4.168 km² und 716.100 Einwohnern von 1980 ) bestehend aus 31 Städten und 30 Im Jahr 1998 wurde die Woiwodschaft Waldenburg im Zuge weiteren Verwaltungsreform aufgelöst und in die Woiwodschaft Niederschlesien integriert.

Aufgrund der Krise des polnischen Bergbaus die Arbeitslosenquote im Waldenburger Industrierevier heute zwischen 35 40%. Die Stadt sieht sich mit teilweiser der Bevölkerung und starkem Einwohnerrückgang (etwa 1000 Jahr) konfrontiert.



Bücher zum Thema Walbrzych

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Walbrzych.html">Walbrzych </a>