Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Waldhufendorf


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Siedlungsform Waldhufendorf kam um das Jahr 1000 im bis dato unbewohnten Nordschwarzwald auf. Auf den meist höher gelegenen Kuppen des oberen Buntsandsteins wurden die Gehöfte (auch "Huben" oder genannt) entlang einer Straße durch Rodung angelegt wobei sich hinter den Gebäuden Grundstücke rechtwinklig zur Mittelachse bis zum Waldrand Diese Strukturen sind bis heute erkennbar. Typische sind z.B. der Luftkurort Dobel und die Beinberg im Landkreis Calw .

Im 12. und 13. Jahrhundert war die Form des Waldhufendorfes auch thüringer Raum die bevorzugte Siedlungsform der deutschen Die Mittelachse der Siedlung bildet neben der meist auch ein Wasserlauf.

Einige (ehemalige) Waldhufendörfer:



Bücher zum Thema Waldhufendorf

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Waldhufendorf.html">Waldhufendorf </a>