Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Walter Baade


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Walter Baade (* 24. März 1893 in Schröttinghaus ( Westfalen ) † 25. Juni 1960 in Göttingen ) war ein deutscher Astronom und Astrophysiker.

Baade Sohn eines Lehrers legte 1912 seine Reifeprüfung ab und studierte in Folgezeit an den Universitäten von Münster und Göttingen Theologie Mathematik Physik Geophysik und Astronomie. Eine angeborene Hüftbehinderung bewahrte vor der Einziehung zum Militärdienst während des Ersten Weltkrieges . 1919 promovierte er in Göttingen. Er erhielt Anstellung an der Hamburger Sternwarte wo er 1920 den Asteroiden Hidalgo entdeckte.

Bei einem Aufenthalt in den USA Jahre 1925 anlässlich der Beobachtung einer Sonnenfinsternis lernte er Harlow Shapley kennen der ihm zu einem Stipendium verhalf. 1926 und 1927 arbeitete Baade an den Obseravtorien von Harvard Yerkes Lick und auf dem Mount Wilson untersuchte Sternhaufen und Spiralgalaxien . Nach seiner Rückkehr nach Hamburg erhielt 1929 die Habilitation als Hochschullehrer. Im gleichen Jahr heiratete Johanna Bohlmann die als technische Assistentin an Hamburger Sternwarte arbeitete.

1931 erhielt Baade eine Anstellung am Mount Observatorium. Während des Zweiten Weltkrieges wurden fast alle Astronomen des Mount zur Entwicklung von Waffensystemen abgezogen. Baade der immer Deutscher Staatsbürger war war hiervon ausgenommen. hatte er fast unbegrenzte Beobachtungszeiten und infolge angeordneten Verdunklung optimale Beobachtungsbedingungen. Durch die fotografische eines Typs von veränderlichen Sternen den Cepheiden in anderen Galaxien konnte er deren bestimmen. Baade stellte fest dass die untersuchten doppelt so weit entfernt waren als bisher Damit verdoppelten sich der Maßstab und das des Universums
Baade untersuchte die Strukturen der Milchstraße und entdeckte dass unsere Galaxis aus Sternen zweier unterschiedlicher Populationen besteht. Durch die Beobachtung von RR Sternen bestimmte er den Abstand des Sonnensystems vom Zentrum der Galaxis.

Im Jahre 1959 kehrte Baade nach Deutschland zurück wo 1960 nach einer Operation verstarb.



Bücher zum Thema Walter Baade

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Walter_Baade.html">Walter Baade </a>