Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. August 2019 

Walter Ernsting


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Walter Ernsting (besser bekannt unter seinem Pseudonym Clark Darlton * 13. Juni 1920 in Koblenz ) ist ein deutscher Science-Fiction -Schriftsteller.

Im Jahr 1955 veröffentlichte er seinen ersten Roman Ufo am Nachthimmel mit Hilfe eines Tricks: Der Pabel-Verlag dessen SF-Serie Utopia-Großband er damals als Übersetzer arbeitete lehnte Autoren ab. Daher reichte Walter Ernsting seinen als angebliche Übersetzung des fiktiven britischen Autors Darlton ein. Dieser Roman erhielt zwei Jahre den Hugo Award .

1961 hob er zusammen mit Karl-Herbert Scheer die Romanserie Perry Rhodan aus der Taufe. Seiner Feder entstammen Romane dieser Serie. Daneben schrieb er auch die Atlan -Serie und diverse abgeschlossene Geschichten der Taschenbuchreihe. Gucky eine Erfindung Ernstings ist zu einer beliebtesten Figuren der Serie geworden. Gemeinsam mit Verstorbenen Scheer und Johnny Bruck blickt er die längste Karriere im Rhodan- Universum zurück.

Seit 1981 lebt Walter Ernsting in Irland . Offiziell hat er sich mit der 1622 aus der Serie zurückgezogen wird aber immer als Mitglied des Rhodanteams gesehen und gern gesehener Gast auf Veranstaltungen.



Bücher zum Thema Walter Ernsting

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Walter_Ernsting.html">Walter Ernsting </a>