Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. September 2019 

Walzer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Walzer (von walzen sich drehen) ist ein Rundtanz im entstanden in der zweiten Hälfte des 18.

Rechtswalzer
von oben betrachtet im Uhrzeigersinn gedreht (ist einfachere Variante weil in den Kurven weniger gedreht werden muss und damit häufiger getanzt/gekonnt

Linkswalzer
von oben betrachtet entgegen dem Uhrzeigersinn gedreht.

Fleckerlwalzer
ist die stationäre Form des Walzertanzes bei sich das Tanzpaar am Fleck dreht ( das Tanzpaar benötigt nur ein Fleckerl Platz zum Tanzen ) - gibt es ebenfalls in links- rechtsgedrehter ( Linksfleckerl und Rechtsfleckerl ) Form.

Die Tanzrichtung auf der Tanzfläche ist von der Drehrichtung des Walzers immer gegen Uhrzeigersinn (beim Fleckerl gibts natürlich überhaupt keine Vorwärtsbewegung).

Der Wiener Walzer ist ein Teil Welttanzprogrammes WTP und hat vor allem im Raum eine große Bedeutung auf Bällen und Zum Beispiel wird auf den traditionellen Bällen Wien der Linkswalzer als Höhepunkt vom Eröffnungskomittee einer schönen Formation getanzt.

Die bedeutendsten Walzer- Komponisten sind Josef Lanner und die beiden Strauß (siehe Johann Strauß (Vater) und Johann Strauß (Sohn) ) - Wiener Walzer sowie Peter Iljitsch Tschaikowski .

Friedrich Chopin Franz Liszt und Johannes Brahms (auch Gustav Mahler ) komponierten Walzer die zum Vortrag jedoch zum Tanz bestimmt sind.

Formen sind der Wiener Walzer der Walzer der Langsame Walzer oder English Waltz .



Bücher zum Thema Walzer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Walzer.html">Walzer </a>