Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Washington, D.C.



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Historische Karte von Washington D.C.
aus Meyers Konversationslexikon 4. Auflage 1888;
der im Bild links des Flusses Teil
gehört heute nicht mehr zum Stadtgebiet.

Washington D.C. ist die Hauptstadt und der Regierungssitz Vereinigten Staaten von Amerika .

Washington hat eine Fläche von 179 km² und (2000) etwa 570.000 Einwohner die Washington- Baltimore hat etwa 3 9 Millionen Einwohner. Stadt gehört keinem Bundesstaat an sondern hat District of Columbia (D.C.) einen Sonderstatus.

Die Stadt liegt am linken Ufer Potomac River zwischen den Bundesstaaten Maryland im Nordosten und Virginia im Südwesten. Die erste Hauptstadt der war New York ; der District of Columbia wurde aus Maryland und Virginia abgetretenem Land gebildet um Regierung und den Kongress dem Zugriff der damals noch sehr Einzelstaaten zu entziehen und um eine städtebaulich moderne und repräsentative Hauptstadt der neuen Republik bilden. Das auf dem rechten Ufer gelegene wurde 1846 an Virginia zurückgegeben da die weniger schnell gewachsen war als erwartet (heute

Washington D.C. ist neben seiner Funktion Hauptstadt der USA auch Sitz der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) der Weltbank und des Internationalen Währungsfonds .

Von den fünf Universitäten sind die die Georgetown University (gegründet 1975) die George University (gegründet 1821) und die Howard University 1867 und eine der ältesten Universitäten für afroamerikanische Bevölkerung).

Die bekanntesten Gebäude sind das Weiße Haus das Kapitol und das (außerhalb der eigentlichen Stadt Pentagon . Wie man auf dem Foto unten kann gibt es in Washington keine Hochhäuser. liegt daran dass kein Gebäude höher sein als das Kapitol . Zwei Gebäude verletzen dieses Gesetz jedoch: Washington Monument und der Turm des Old Post Der Grund hierfür liegt darin dass diese fertiggestellt wurden bevor das Gesetz Anfang des Jahrhunderts verabschiedet wurde.

Washington untersteht direkt dem Kongress der pro Monat einen halben Tag lang praktisch Stadtrat Washingtons tagt. Es gibt heutzutage auch eigenen gewählten Stadtrat und Bürgermeister deren Beschlüsse vom Kongress jederzeit annulliert werden können. Die Washingtons dürfen an den Wahlen zum Präsidenten teilnehmen nicht aber an denen zum (Einzelheiten siehe District of Columbia ).

Washington ist in vier Distrikte eingeteilt: (NW) Southwest (SW) Northeast (NE) und Southeast Die Straßen sind alle gerade angelegt und die rechtwinklig dazu verlaufenden Straßen alphabetisch geordnet dass die Orientierung sehr leicht fällt.

Washington D.C.

Sehenwürdigkeiten in Washington D.C.

Sehenswürdigkeiten

  • Blair House
  • Jefferson Memorial
  • John F. Kennedy Center for the Arts
  • Korean War Veterans Memorial
  • Library of Congress
  • Lincoln Memorial
  • National Mall
  • National Gallery of Art
  • Gebäude der alten Post (Washington)
  • Smithsonian Museum
  • United States Capitol
  • Vietnam Veterans Memorial
  • Washington Monument
  • Washington National Cathedral
  • Weißes Haus

Auch nach George Washington benannt wurde der Bundesstaat Washington im Nordwesten der USA am Pazifik . Ansonsten hat er mit der Stadt nichts zu tun.



Bücher zum Thema Washington, D.C.

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Washington%2C_D.C..html">Washington, D.C. </a>