Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Wasserturm


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Wasserturm ist ein Gebäude das zur Speicherung von Wasser in einer höheren Lage errichtet wurde. die erhöhte Lage lassen sich andere Gebäude mit Wasser versorgen und man benötigt keine Pumpen als die die den Turm befüllt solange man kein Gebäude oder erreichen muss dass höher als der oberste des Turmes liegt.

Wassertürme entstanden in Deutschland in großer seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts da in der Gründerzeit zusehends die Notwendigkeit sauberen Trinkwassers zur der wachsenden Großstädte erkannte. Ohne die Versorgung Industriestädte mit ihren häufig sehr beengt lebenden Bevölkerungsmassen und große Mengen von Abwasser erzeugenden kam es immer wieder zu Epidemien großen Als "musterhaft" dafür kann die letzte große in Hamburg (1892) gelten.

Heute sind die noch erhaltenen Wassertürme eindrucksvolle bauliche und technische Denkmäler die jedoch Verfall Abbruch und Umnutzung bedroht sind durch Einbauten wie die Speicherbecken und Pumpenanlagen unwiederbringlich gehen.

Literatur

Einen guten Überblick über die Geschichte (- und Zerstörung! -) vieler Wassertürme in bzw. in Hamburg erhält man in den aktuellen Bücher:




Bücher zum Thema Wasserturm

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wasserturm.html">Wasserturm </a>