Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. September 2019 

Weber (Beruf)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel befasst sich mit dem Beruf Weiteres (z.B. Persönlichkeiten mit dem Namen Weber) Weber

Altes Weberhaus in Biberach an der Riß. untersten Geschoss die Klappen zu der Dunke feuchten Keller in dem gewoben wurde.

Ein Weber ist jemand der das Handwerk der Weberei als Beruf ausübt. Der stellt aus Garnen verschiedene Gewebe und Stoffe her.

Im Mittelalter gehörte die Weberei zu den unehrlichen Berufen .

Der Webstuhl ermöglichte dem Weber Stoffe von hoher Qualität zu produzieren. Allerdings brachten die Webstühle die Industrialisierung das Ende dieses früher sehr verbreiteten Handwerks . Dieser Umbruch brachte viele Weber um Existenz. Dieses Thema hat Gerhart Hauptmann im Drama "Die Weber" dargestellt.

In der Neuzeit wird die überwiegende Menge der Gewebe industriell produziert. Die handwerkliche Weberei hierzulande wird eher als Kunsthandwerk betrieben und die Produkte zum Beispiel Mittelaltermärkten zum Kauf angeboten. In der Dritten Welt bestreiten aber noch viele Weber mit Handwerk ihren Lebensunterhalt an bzw. unter der Armutsgrenze . Auch ist Kinderarbeit dort in diesem Beruf keine Seltenheit.

Mit dem Schutz der Weber befasst



Bücher zum Thema Weber (Beruf)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Weber_(Beruf).html">Weber (Beruf) </a>