Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Weihnachtsbaum



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Geschmückter Weihnachtsbaum
hier eine Nordmanntanne
im Bundeskanzleramt 2003

Der Christbaum auch Weihnachtsbaum genannt ist ein typischer Weihnachtsbrauch bei dem ein Baum in die Wohnung gestellt und geschmückt

Gewöhnlich wird als Baum eine Tanne genutzt doch werden Fichten und andere Nadelbäume heute auch sehr gerne genutzt. In Deutschland wird überwiegend (rund 16 Millionen Stück die Nordmanntanne als Weihnachtsbaum verwendet. Ihr Anbau findet auf landwirtschaftlichen Flächen im Sauerland sowie in Schleswig-Holstein und Dänemark statt wobei Dänemark mit einem Import von mehr als 10 Millionen Stück ist.

Geschmückt wird der Weihnachtsbaum mit bunten und Plastikkugeln (sog. Weihnachtsbaumkugeln ) Kerzen Lametta und auf der Spitze wird ein Stern (Stern von Betlehem ) oder ein Engel gesetzt. Unter dem wird eine Krippe aufgestellt und daneben die Weihnachtsgeschenke hingelegt.

Der Weihnachtsbaum wird in der Adventszeit aufgestellt und wird am 6. Januar (Dreikönigstag) oder erst am 2. Februar (Maria Lichtmess) weggeräumt.

Nachweislich wurde der erste Tannenbaum 1605 in Straßburg aufgestellt vielleicht als ein Abbild des Baum des Lebens im Paradies . Eine manchmal behauptete Verbindung zum Baumkult Germanen gibt es also nicht. Damals schmückte ihn mit Süßem und Äpfeln (daraus entwickelte der Christbaumkugelbrauch). Der Lamettabrauch wurde 1878 bei einer Innovation in Nürnberg entwickelt.




Bücher zum Thema Weihnachtsbaum

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Weihnachtsbaum.html">Weihnachtsbaum </a>