Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Januar 2020 

Wembley-Stadion


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Wembley-Stadion ist ein Stadion in Wembley das hauptsächlich auf Grund von Fußballspielen bekannt ist. Zur Zeit wird ein neues Wembley-Stadion gebaut. Urprünglich wurde es als Empire Stadion für die British Empire Exhibition 1924 gebaut. Sir John Simpson und Maxwell waren die Architekten Sir Owen Williams war ausführende Ingenieur. Die auffälligen Twin Towers wurden Erkennungszeichen des Stadions. Ebenfalls berühmt waren die Stufen welche man erklimmen muss um die Box zu erreichen um dort einen Pokal zu bekommen.

Am 28. April 1923 wurde das Stadion zum ersten Mal die Öffentlichkeit geöffnet.

Inhaltsverzeichnis

Fußball

Das erste Ereignis das im Stadion wurde war das FA Cup -Finale 1923 zwischen den Bolton Wanderers und West Ham United. Dieses Finale als das White Horse Finale bekannt. Obwohl die maximale Kapizität 100.000 umfasste lagen die offiziellen Schätzungen bei 126.947 Wirklichkeit drängten sich jedoch ungefähr 200.000 Zuschauer das Stadion. Es sah aus als ob Spiel verschoben werden müsste bis Polizist George auf seinem weißen Pferd die Massen langsam den Spielfeldrand zurückdrängte und das Finale beginnen

Das Pokalfinale wurde bis 2000 außer zu Kriegszeiten jedes Jahr im im Stadion ausgetragen. Es war ebenfalls Austragungsort die Finalspiele des League Cups Associate Member's und die Play-offs der Football League . Das Stadion war auch die Austragungsstätte die Heimspiele der englischen Nationalmannschaft.

1966 war das Stadion Hauptaustragungsort der Fußball-Weltmeisterschaften inklusive des Finales. Hier fiel das meist umstrittene Tor der Fußballgeschichte. Dabei handelt es sich das durch Geoff Hurst erzielte Tor zum 3:2 im Finalspiel dem Gastgeber England gegen Deutschland zugesprochen wurde. Der Treffer erfolgte durch Schuss gegen die Latte von der der auf die Torlinie und wieder aus dem heraussprang. Noch heute wird immer wieder diskutiert es nun ein Tor war oder nicht. schweizer Schiedsrichter Gottfried Dienst entschied nach Intervention russischen Linienrichters Tofik Bachramow auf Tor. Das endete 4:2 nach Verlängerung und somit wurde nur Vizeweltmeister. Durch eine Computersimulation konnte mittlerweile werden dass der Ball die Torlinie wohl überschritten hatte.

Am 29. Mai 1968 wurde das Europapokal -Finale zwischen Manchester United und Benfica Lissabon im Wembley Stadion ausgetragen.

1996 fanden dort Spiele der Fußball-Europameisterschaften statt.

Das letzte Fußballspiel das im Wembley-Stadion wurde war das Qualifikationsspiel zur Fußball-WM 2002 zwischen England und Deutschland welches mit 0:1 durch Freistoß-Tor aus ca. 25 m Entfernung von Dietmar Hamann endete.

Pelé sagte über das Stadion Wembley ist die Kirche des Fußballs. Es die Hauptstadt des Fußballs und es ist Herz des Fußballs in Anerkennung als meistbekanntes Fußball-Stadion der

Andere Sportarten

Wembley war der Hauptaustragungsort der Olympischen Sommerspiele 1948 . Die Rugby League veranstalt seit 1929 ihr Challenge Cup Finale in Wembley.

Außer für besondere Ereignisse war Wembley für regelmäßige Veranstaltungen Austragungsort wie zum Beispiel oder Motorradrennen.

Musik

Wembley wurde 1972 Veranstaltungsort eines All-Star Rock'n'Roll Konzerts. Der Teil von Live Aid wurde 1985 dort veranstaltet. Ein Jahr später veranstaltete Queen ein riesiges Konzert und das Nelson Mandela Benefizkonzert fand 1988 statt.

Sanierung

Das Stadion wurde 2000 wegen der Renovierung geschlossen. Finanzielle und Schwierigkeiten zögerten die Arbeiten jedoch zwei Jahre Das neue National Stadium wird eine Sitzplatzkapazität von 90.000 Plätzen ein bewegliches Dach einen 133 m hohen Bogen soll 2006 eröffnet werden.

Weblinks

Wembley National Stadium


Siehe auch: Liste von Stadien



Bücher zum Thema Wembley-Stadion

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wembley-Stadion.html">Wembley-Stadion </a>