Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Wen Jiabao


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Wēn Jiābǎo (vereinfachtes Chinesisch : 温家宝; traditionelles Chinesisch: 溫家寶; * September 1942 in Tianjin ); Premier des Staatsrates der Volksrepublik China d.h. Premierminister (seit 2003 ).

Wen Jiabao studierte und promovierte am Institut in Peking . 1968 - während der Kulturrevolution - er in die Provinz Gansu dort wurde er 1978 Vizedirektor des geologischen Amtes. 1982 kehrte er nach Peking zurück wo er 1985 stellvertretenden Direktor Büros des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas Ab 1998 war er Vizeministerpräsident der Zentralregierung zuständig für Landwirtschaft und Finanzen. Seit März ist er Ministerpräsident der Volksrepublik China. Als obliegt ihm vor allem die Steuerung der Wirtschaft.

Unklar ist wie Wen Jiabao die Säuberungen nach dem Massaker vom Tiananmen-Platz am Juni 1989 überstand: Ein bekanntes Foto (damals auf der Titelseite der Volkszeitung ) zeigt ihn wenige Tage vor dem auf dem Platz des Himmlischen Friedens an Seite seines damaligen Mentors des Reformers und Zhao Ziyang der dort eine emotionale Ansprache die Studenten hält. Zhao Ziyang war gegen Einsatz der Armee und wurde nach dem sofort seines Amtes enthoben bis heute steht unter Hausarrest. Wen Jiabaos Karriere scheint der jedenfalls nicht berührt zu haben.

Am 2. Mai 2004 traf er zu seinem ersten Europa-Besuch Premierminister in München ein.



Bücher zum Thema Wen Jiabao

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wen_Jiabao.html">Wen Jiabao </a>