Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Westbam


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
WestBam ist das Pseudonym des Künstlers Maximilian Lenz und ist die Kurzform Westfalia Bambaata wie sich Maximilian Lenz in Anlehnung sein Vorbild Afrika Bambaata nennt.

WestBam ist einer der erfolgreichsten und deutschen DJs Inhaber des Labels Low Spirit Veranstalter der Techno-Veranstaltung Mayday Musiker und Autor .

Lebenslauf

Maximilian Lenz wurde am 4. März 1965 in Münster geboren. Er hat einen Bruder namens Lenz besser bekannt als DJ Dick.

Seine Laufbahn begann er 1983 als DJ in seiner Heimatstadt Münster . 1984 zog er nach Westberlin . Seine erste Veröffentlichung 17 - This Is Not A Boris Song produzierte WestBam zusammen mit seinem Freund Jankuhn. Die Platte erschien auf seinem eigenen Plattenlabel Low Spirit Recordings. Darauf folgten weitere wie Monkey Say Monkey Do Disco Deutschland und Der Bundespräsidenten Mix . die seinen Ruf als Produzent kommerziell Techno-Musik begründeten.

Das Goethe-Institut entsandte WestBam als deutschen Kulturbeitrag zu Olympischen Sommerspielen 1988 nach Seoul .

Im Frühjahr 1989 wurde das erste erste DJ Konzeptalbum The Cabinet veröffentlicht.

Die erste Mayday veranstaltete WestBam am 14. Dezember 1991 in Berlin-Weißensee . Mit über 5000 Teilnehmern war sie erste Techno-Großveranstaltung Deutschlands. Die Mayday ist seitdem zu festen Event in der Rave -Szene geworden. WestBam ist nicht nur maßgeblich der künstlerischen Konzeption jeder Mayday beteiligt er auch gemeinsam mit Klaus Jankuhn unter dem Members Of Mayday die Hymnen zu den jeweiligen Veranstaltungen.

Sein erstes Buch veröffentlich WestBam im Februar 1997 . Es trägt den Titel Mixes Cuts & Scratches . Es enthält neben eigenen Texten von auch Interviews mit Rainald Goetz über Kunst Arbeit und das Leben DJ .

Für eine Überraschung sorgte WestBams Auftritt Vorentscheid zum Eurovision Contest 2004 wo er mit seinem Song Dancing with The Rebels auftrat.

Werke

  • 17 - This Is Not A Becker Song
  • Monkey Say Monkey Do
  • Disco Deutschland
  • Der Bundespräsidenten Mix
  • The Cabinet
  • The Mayday Anthem
  • A Practising Maniac At Work
  • Celebration Generation
  • Wizards of the Sonic
  • Bam Bam Bam
  • We´ll Never Stop Living This Way
  • Beat Box Rocker
  • Oldschool Baby (mit Nena )
  • Dancing with The Rebels

Daneben produziert WestBam zusammen mit Klaus als Members of Mayday zusammen mit Afrika Islam als Mr. X and Mr. Y und zusammen mit Dr. Motte als WestBam & Dr. Motte .

Weblinks



Bücher zum Thema Westbam

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Westbam.html">Westbam </a>