Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Wicca


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wicca ist eine neu- heidnische Religion oder Hexenreligion gegründet von Gerald Brousseau der seinerseits behauptete er sei in diesen bestehenden Hexencoven dem New Forest Coven initiiert worden. Doreen Valiente wurde zu einer Person die sehr viele der heute als bekannten Texte wie z.B. die "Charge" schrieb. trennte sie sich wegen Unstimmigkeiten von Gardner Patricia Crowther setzte ihre Nachfolge an. Der Strang wurde von Alex Sanders und Maxine wobei unsicher ist von wem sie initiiert und ob überhaupt. Alexandrian galten ursprünglich als und wurden von den Gardnerians nicht anerkannt aber mittlerweile zum traditionellen Strang. Nach Amerika Wicca durch Raymond und Rosemary Buckland gebracht wurde Wicca besonders durch Miriam Simos auch als Starhawk mit indianischen und feministischen Elementen Inzwischen gibt es nicht nur die traditionellen sondern auch "Solitaries" oder Freifliegende. Unter freifliegendem werden Wiccas die keiner traditionellen Wiccalinie angehören Wiccas die keinem Coven angehören verstanden. Es möglich freifliegender Wicca mit Covenanschluss zu sein. alle aber viele Wiccas akzeptieren jetzt die (Seax-Wicca ist eine Tradition die nur auf basiert) so haben sich auch Doreen Valiente Janet und Stewart Farrar die zu den gezählt werden für die Legitimität der Selbstinitiation Wicca ist in den USA öffentlich rechtlich Religion.

Traditionelle Wicca

Gegliedert in Coven von mindestens 3 höchstens aber 13 Mitglied wird man indem man eine Probezeit von 1 Jahr und 1 Tag und dann eine Initiation in den Coven erfährt. Dabei wird Initiation in der Regel von einem gegengeschlechtlichen abgehalten. Manche Anhänger von Wicca haben ein angelegtes "Buch der Schatten" in das geheimes Wissen Rituale Anrufungen und eigene Erfahrungen eingetragen werden können.

Keine zwei Coven gleichen sich in Glaubensansichten. Selbst die beschriebene Grundstruktur ist nicht allen gleich die Stilrichtungen reichen von ägyptisch keltisch bis hin zu indianisch oder synkretistischen Allerdings bemühen sich alle um eine Verbindung vorchristlichen Religionen.

Die 8 Haupt- Feiertage genannt Sabbate richten sich nach dem und Mondzyklus (vier Feste als reine Sonnenfeste welche teils nach festen Daten nach dem nach natürlichen oder astrologischen Ereignissen berechnet werden). Feste werden gerne im großen Stil gefeiert wenn man den Platz hat mit anderen zusammen zu feiern wird die Gelegenheit wahrgenommen. gibt es noch Esbate welche Vollmond manchmal Schwarzmondfeiern sind.

Glaubensinhalte: Wiccas verehren das Heilige als der Natur innewohnend oft durch Vater Himmel Mutter Erde personifiziert. Als Polytheisten gebrauchen einige Gottheiten die sie als bestimmte Persönlichkeiten wahrnehmen. wählen ihre Gottheit aus diversen Gottheiten verschiedener Pantheone deren Geschichte sie als besonders inspirierend und auf die sie sich zur persönlichen am meisten beziehen wollen. Ähnlich werden Coven Gottheiten als Gruppenfokus wählen. Manchmal werden diese Gottheiten auch geheim gehalten. Andere haben einen pantheistischen Ansatz und gehen von personifizierten Gottheiten



Bücher zum Thema Wicca

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wicca.html">Wicca </a>