Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Wik


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

1.

Aus dem Niederdeutschen Nordgermanischen Vik . Bedeutet Bucht oder Meerbusen. Linguistische Verwandtschaft mit Wiege Biegen Bucht und

Beispiele für solche Ortsnamen sind:

  • Wiek (Rügen/Deutschland)
  • Reykjavik (Island)
  • Västervik (Schweden)
  • Kopervik (Norwegen)
  • Kiel-Wik: Die Wik ist einer der Stadtteile der Stadt Kiel
  • und viele kleinere Orte an der und Ostsee in wechselnder Schreibweise

2.

Wik heißt im althochdeutschen soviel wie Stapel oder Rastplatz. Als von Ortsnamen weist es auf die Lage von Siedlungen an Handelswegen und deren Funktion hin.

Beispiele für solche Ortsnamen sind:



Bücher zum Thema Wik

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wik.html">Wik </a>