Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

Wilhelm Stockums


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wilhelm Stockums (* 15. Oktober 1877 Elmpt; † 5. August 1956 Köln ) Weihbischof in Köln.

Nach dem Besuch des Gymnasiums in Neuss und des Studiums der Theologie an Universität in Bonn am 15. März 1902 in Köln zum Priester geweiht wurde er Kaplan an der Herz-Jesu Kirche in Köln anschließend Repetent des Theologenkonviktes Albertinum in Bonn. 1910 in Freiburg zum Dr. Theol. promoviert Stockums von 1912 bis 1932 Direktor des Theologenkonviktes Leoninum in Bonn. 5. Februar 1932 zum Titularbischof von Erythtrae und Weihbischof in Köln war er bereits kurz zuvor Domherr in geworden und wurde nun dort selbst am 20. April 1932 zum Bischof geweiht und 1948 zum Domdechanten erhoben.

Links



Bücher zum Thema Wilhelm Stockums

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wilhelm_Stockums.html">Wilhelm Stockums </a>