Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

William H. Taft


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
William Howard Taft (* 15. September 1857 in Cincinnati ; † 8. März 1930 in Washington D. C. ) war 27. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vom 4. März 1909 bis 3. März 1913 Republikanische Partei .

Während seiner Amtszeit gelang es Taft aus dem Schatten seines Vorgängers Roosevelt heraus zu treten mit welchem er eng befreundet war. Tafts Ziel war es von Roosevelt eingeleiteten Reformen zu konsolidieren. Dabei er mehr und mehr in den Konflikt den Flügeln und Interessensgemeinschaften innerhalb seiner Partei Republikanern.. Nach seiner Präsidentschaft war er Mitglied Obersten Gerichtshofes .

Literatur

  • Pringle Henry F.: The Life and of William Howard Taft (1939 Neuaufl. 1998). Eine ausführliche Biografie.
  • Minger Raplph Eldin: William Howard Taft United States Foreign Policy: The Apprentice Years (1975). Zur Außenpolitik der Regierung Taft.
  • Der Nachlass von William Taft liegt Library of Congress vor. Er wird zur Zeit von H. Barton editiert.

Vorgänger :
Theodore Roosevelt
Präsidenten der USA Nachfolger :
Thomas Woodrow Wilson
Vizepräsident :
James Sherman



Bücher zum Thema William H. Taft

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/William_Taft.html">William H. Taft </a>