Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Januar 2020 

Wilson-Primzahl


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Wilson-Primzahl ist eine Primzahl für die folgende Bedingung erfüllt sein

Wenn p eine Primzahl ist dann soll <math>(p-1)!\ \ -1 \mod p</math> gelten so dass den Wilson-Quotient W(p) gilt:

<math>W(p) = \frac{(p-1)! + 1}{p}</math> ist eine Zahl.

Wenn nun gilt dass <math>W(p) \equiv \mod p</math> beziehungsweise äquivalent dazu dass <math>(p-1)! -1 \mod p^2</math> dann ist die Primzahl p eine Wilson-Primzahl.

Bisher ist nur für die Primzahlen 13 und 563 bekannt dass es sich um Wilson-Primzahlen handelt. Sollte noch eine größere existieren so muß sie größer als 5*10 8 sein.

Die Wilson-Primzahlen sind benannt nach Sir Wilson (1741 - 1793).



Bücher zum Thema Wilson-Primzahl

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wilson-Primzahl.html">Wilson-Primzahl </a>