Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

Wind


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel befasst sich mit dem meteorologischen Wind. Weiteres siehe: Wind (Begriffsklärung)

Als Wind wird in der Meteorologie eine gerichtete Luftbewegung in der Atmosphäre bezeichnet. Winde mit Windstärken zwischen 2 und 5 haben die Brise . Winde mit Windstärken zwischen 6 und bezeichnet man als Wind mit den Abstufungen starker steifer und stürmischer Wind. Bei Windstärken ab 9 spricht von Sturm . Winde mit der Windstärke 12 bezeichnet als Orkan . Eine heftige Luftbewegung von kurzer Dauer man als .

Hauptursache für Winde sind Unterschiede im Luftdruck zwischen Luftmassen. Dabei fließen Luftmassen aus Gebiet in dem ein höherer Luftdruck ( Hochdruckgebiet ) vorliegt in das mit dem niedrigeren ( Tiefdruckgebiet ) bis der Luftdruck ausgeglichen ist. Je der Unterschied zwischen den Luftdrücken ist um heftiger strömen die Luftmassen in das Gebiet dem niedrigeren Luftdruck und um so stärker der aus der Luftbewegung resultierende Wind.

Die Windrichtung wird durch die Lage von Tiefdruckgebiet und Hochdruckgebiet bestimmt. Dabei wird sie aber durch Corioliskraft beeinflußt.

Siehe auch



Bücher zum Thema Wind

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wind.html">Wind </a>