Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Windsbach


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Bayern
Regierungsbezirk : Mittelfranken
Landkreis : Ansbach
Fläche : 68 17 km²
Einwohner : 6.187 (30.06.2003)
Bevölkerungsdichte : XXX Einwohner je km²
Höhe : 384 m ü. NN
Postleitzahl : 91575
Vorwahl : 09871
Geografische Lage : 49° 15' n. Br.
10° 49' ö. L.
Kfz-Kennzeichen : AN
Amtlicher Gemeindeschlüssel : XX X XX XXX
Gliederung des Stadtgebiets: 28 Stadtteile
Adresse der Stadtverwaltung: Hauptstraße 15
91575 Windsbach
Website: www.windsbach.de
E-Mail-Adresse: poststelle@windsbach.de
Politik
Bürgermeister : Wolfgang Seidel ( SPD )

Windsbach ist eine Stadt im Landkreis Ansbach und liegt an der Fränkischen Rezat. der näheren Umgebung (ca. 5 km) liegen Neuendettelsau Mitteleschenbach und Wolframs-Eschenbach.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Windsbach wurde 1130 erstmals urkundlich erwähnt und 2003 konnte "725 Jahre Stadt Windsbach" gefeiert

Wirtschaft

Verkehr

Windsbach ist Endpunkt der Regionalbahnstrecke R71 von Wicklesgreuth über Neuendettelsau nach Windsbach. Der Bahnhof in Windsbach wurde 1894 erbaut.

Öffentliche Einrichtungen

Bildungseinrichtungen

  • Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Besonderes

In Windsbach wurde 1946 der inzwischen international bekannte Windsbacher Knabenchor der Tradition des Dresdner Kreuzchor gegründet. Zu Zeit als westliche Konkurrenz bzw. Neugründung zur der Tradition des Knabenchores geschaffen. Der Chor von Karl Friedrich Beringer geleitet.

Bauwerke

Das Rathaus welches 1749 erbaut wurde bildet den Stadtmittelpunkt. Die St. Margareta erbaut 1730 hat die Vorgängerkirche aus dem Jahr 800 ersetzt.

Weblinks


Städte und Gemeinden im Landkreis Ansbach :
Städte
Dinkelsbühl | Feuchtwangen | Heilsbronn | Herrieden | Merkendorf Leutershausen | Ornbau | Rothenburg ob der Tauber | Schillingsfürst | Wassertrüdingen | Windsbach | Wolframs-Eschenbach
Gemeinden
Adelshofen | Arberg | Aurach | | Bechhofen | Bruckberg | Buch am Wald Burgoberbach | Markt Colmberg | Dentlein am | Diebach | Dietenhofen | Markt Dombühl | Dürrwangen | | Markt Flachslanden | Gebsattel | Gerolfingen Geslau | Insingen | Langfurth | Markt Lichtenau | Mitteleschenbach | Mönchsroth | Neuendettelsau | Neusitz | Oberdachstetten | Ohrenbach Petersaurach | Röckingen | Rügland | Sachsen Ansbach | Schnelldorf | Schopfloch | Steinsfeld Triesdorf | Unterschwaningen | Markt Weidenbach | | Markt Weiltingen | Wettringen | Wieseth | Wilburgstetten | Windelsbach | Wittelshofen | Wörnitz




Bücher zum Thema Windsbach

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Windsbach.html">Windsbach </a>