Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Winkel (Geometrie)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Winkel ist ein Objekt der Geometrie . Mit einem Winkel kann man messen sich zwei Geraden oder zwei Ebenen schneiden.

Ein Winkel wird durch 3 Punkte die in einer Ebene liegen. (In den beiden Ausnahmen gestreckter Winkel und Vollwinkel sind es unendlich viele Ebenen)

Einer dieser Punkte ist Ausgangspunkt von zwei Strahlen die durch die anderen beiden Punkte

Der erste Punkt heißt Scheitel des Winkels.

Die beiden Strahlen heißen Schenkel des Winkels.

Winkel werden meist mit kleinen griechischen z.B. α oder β bezeichnet. Alternativ gibt die drei Punkte an die den Winkel z.B. Winkel ABC

Inhaltsverzeichnis

Arten von Winkeln

  • spitzer Winkel < 90 Grad
  • rechter Winkel = 90 Grad
  • stumpfer Winkel > 90 Grad und < Grad
  • gestreckter Winkel = 180 Grad
  • überstumpfer Winkel > 180 Grad und < Grad
  • Vollwinkel = 360 Grad

gebräuchliche Winkelmaße

  • Grad (Einheit Altgrad)
    • Rechter Winkel = 90 Grad
    • Vollwinkel = 360 Grad
  • Arcus = Bogenmaß (Einheit Radiant )
    • Rechter Winkel = Pi/2
    • Vollwinkel = 2·Pi
  • Gon (Einheit Neugrad )
    • Rechter Winkel = 100 gon
    • Vollwinkel = 400 gon

Winkelgrad = 180/Pi·Bogenmaß z.B. Bogenmaß = daraus folgt Winkelgrad = 180/3 14 = 57 3 Grad

Winkelkonstruktion

Einige Winkel kann man allein mit Zirkel und Lineal konstruieren . Dazu gehören der 90 Grad 60 und 36 Grad-Winkel.

Winkelmessung


Literatur

  • Krainer 1989
    • Vor und Nachteile verschiedener Definitionen des Winkels diskutiert.

Links



Bücher zum Thema Winkel (Geometrie)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Winkelma%DF.html">Winkel (Geometrie) </a>