Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Wobble


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff wobble beschreibt Besonderheiten in der Interpretation des genetischen Codes .

Nach Francis Crick gehen während der Translation die ersten beiden Nukleobasen im Anticodon der tRNA die Standard-Basenpaarungen den beiden komplementären Basen des mRNA-Tripletts ein. die dritte Base sich zumeist an die Standardregeln hält so gibt hier doch Schwankungen ("wobble"). So kann im Inosin (I) an dritter Position vorkommen was Paarungen mit U C and A zulässt:

Anticodon der tRNA dritte Codonposition der

 U A G C G A G U C I U C A 



Bücher zum Thema Wobble

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wobble.html">Wobble </a>